Alle Drohnen Projekte Alle Drohnen Projekte
UDVeo

Quelle: OpenStreetMap

Problemstellung

Unbemannte Luftfahrtsysteme bzw. Drohnen bergen ein großes wirtschaftliches und innovatives Potential für individuelle Luftmobilitätslösungen in einem zukünftigen multimodalen Mobilitätsmix. Die Erschließung dieses Potentials, bei gleichzeitiger Gewährleistung von Sicherheit und Effizienz der Luftraumnutzung, erfordert einen rechtlichen Rahmen und innovative technische Lösungen, mit denen sich Drohnen in den Luftraum integrieren lassen. Hierbei sind die Interessen aller Beteiligten und Betroffenen zu berücksichtigen (Hersteller, Betreiber, Behörden und Bevölkerung).

Projektziel

Ziel dieses Vorhabens ist die Entwicklung einer behördlichen (bzw. behördlich autorisierten) Leitstelle für den sicheren und effizienten Drohnenverkehr. Hierfür soll ein rechtlich-technisches Gesamtkonzept für ein Drohnenverkehrsmanagement entwickelt werden, welches es ermöglicht, den gesamten Ablauf zur Registrierung, Planung und Durchführung von Drohnenflügen softwaregestützt zu organisieren. Dabei wird auch die Integration des Drohnenverkehrs mit dem übrigen Verkehrsgeschehen, insbesondere dem traditionellen Flugverkehr, berücksichtigt.

Durchführung

Zur Erreichung der Projektziele wird zunächst, basierend auf identifizierten Nutzungsszenarien für Drohnen, ein rechtlich-technisches Grundkonzept entworfen. Anschließend werden die Detailverfahren für Registrierung, Luftraumzuweisung und operatives Flugmanagement entworfen und im Rahmen einer prototypischen Leitstellenlösung implementiert. Zur Erprobung der Leitstelle werden zunächst Einzeltests der Verfahren und Komponenten durchgeführt. Danach wird eine Demonstration wichtiger Leitsystem-Funktionen mit realen Drohnen durchgeführt. Das Projekt schließt mit einer systematischen Analyse der erzielten Ergebnisse.


VerbundkoordinatorHelmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg
Projektvolumen4.300.991,58 €
(davon 69,4% Förderanteil durch BMVI)
Projektlaufzeit02/2020 – 12/2022
Projektpartner
  • Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation der Freien und Hansestadt Hamburg
  • consider it GmbH, Hamburg
  • Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln
  • HHLA Sky GmbH, Hamburg
  • NXP Semiconductors Germany GmbH, Hamburg
  • Third Element Aviation GmbH, Bielefeld
  • WPS Workplace Solutions GmbH, Hamburg
Ansprechpartner

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Referat DG 20

Christian Trempler
Tel.: 030 18 300 6207
Mail: UAS-Aufruf@bmvi.bund.de