Alle Drohnen Projekte Alle Drohnen Projekte
BVLOS-Maja

Quelle: USIC GmbH

Problemstellung

Für einen sinnvollen Einsatz von Drohnen sind häufig weite Flugdistanzen erforderlich. Durch Regularien und strenge Sicherheitsanforderungen ist das Fliegen von Drohnen außerhalb der Sicht des Pilotens (beyond visual line of sight - BVLOS) nur sehr schwer in Deutschland umsetzbar. Eine große Herausforderung ist beispielsweise die geltende Ausweichregel. Das unbemannte Flugsystem muss stets der bemannten Luftfahrt ausweichen. Hierzu muss die bemannte Luftfahrt flächendeckend bis in sehr niedrige Höhen zuverlässig von der Drohne erkannt werden und Ausweichmanöver in das Drohnensystem implementiert werden.

Projektziel

Die Projektziele sind neben dem sicheren Flugbetrieb von Drohnen kleiner als 25 kg (MTOM) im BVLOS-Betrieb unterhalb von 100 m (AGL), das Kommandieren von Ausweichmanövern sowie bei Unterbrechung des LTE-Datenlinks und belastbare Aussagen zu der Verlässlichkeit der sicherheitsrelevanten Komponenten. Das Ergebnis des Projektes soll es sein, bis Ende 2019 mindestens eine UAS-Konfiguration gefunden zu haben, die über Tests das nachgewiesene Maß an Sicherheit mitbringt, um damit verschiedene Anwendungen für den Katastrophenschutz sicher abfliegen zu können.

Durchführung

Im Projekt werden unterschiedliche UAS-Konfigurationen getestet, damit diese schnellstmöglich und effektiv in der Praxis im BVLOS-Einsatz verwendet werden können. Hierzu wird unterschiedliche Technologie in Drohnensysteme integriert und hinsichtlich ihrer Sicherheit und Verlässlichkeit in praktischen Testverfahren in einem Erprobungszentrum insbesondere über Pipelines, Deichen und Muren validiert. Neben Neuentwicklungen werden auch bestehende Sicherheitssysteme aus anderen Branchen eingesetzt und deren Eignung überprüft.


VerbundkoordinatorUSIC GmbH, Seevetal
Projektvolumen624.084,59 €
(davon 70% Förderanteil durch BMVI)
Projektlaufzeit07/2019 – 02/2020
Projektpartner
  • ANavS GmbH, München
  • bavAIRia e.V., Gilching
  • Günter Köllner Embedded Development GmbH, Vierkirchen
Ansprechpartner

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Referat DG 20

Christian Trempler
Tel.: 030 18 300 6207
Mail: UAS-Aufruf@bmvi.bund.de