Alle aktuellen Artikel Alle aktuellen Artikel
Auftaktsitzung des Steuerungskreises Bauwesen

Quelle: Adobe Stock / metamorworks

Am 21.11.2019 fand die Auftaktsitzung des Steuerkreis Bauwesen statt.
Damit setzt das BMVI einen ersten Baustein der Mobilfunkstrategie vom 18.11.2019 zeitnah um.

Bau-/Handwerksverbände, kommunale Bauträger und Netzbetreiber begrüßten, dass mit dem Steuerkreis ein Instrument zur Adressierung zentraler praktischer Fragestellungen des Netzausbaus geschaffen wurde und sicherten ihre aktive Teilnahme zu.

Ein erstes wichtiges Projekt ist die Begleitung des geplanten DIN-Standards für das Trenching, der Haftungsfragen klärt und die Anwendung des Verfahrens erleichtert.
{Anmerkung: Ein entsprechender Antrag auf Eröffnung eines DIN-Verfahrens wurde am 30.04.2020 von BMVI, ANGA, RBV und DKE/VDE im Namen des Steuerkreises gestellt}

Zu den weiteren Themen des Steuerkreises, wie alternative Bauverfahren, oberiridische Verlegung, Fachkräftemangel, Genehmigungsverfahren sowie die Erfassung und Dokumentation unterirdischer Infrastrukturen werden kleinere Redaktionsgruppen Vorschläge für den Steuerkreis und die AG Digitale Netze erarbeiten.

Zudem wird der Steuerkreis Pilotbaustellen zur standardisierten Mitverlegung sowie die Nacherfassung der Infrastrukturen an den Bundesfernstraßen begleiten. Als erstes Pilotvorhaben begrüßte der Steuerkreis das Projekt „Musterstraße A7“ der Autobahn GmbH Nord zum Test der Mitverlegungsvorgaben der Technischen Richtlinie KISS des BMVI. Die Mitglieder des Steuerkreises stellten ihre aktive Unterstützung bei der Erarbeitung von passgenauen Verfahrensmustern für die im Zuge des Breitband- und Mobilfunkausbaus erforderliche Baustellenkoordinierung in Aussicht.

Auch das Thema Building Information Modelling wird der Steuerkreis aktiv begleiten und unterstützen.

Die Präsentationen der Auftaktsitzung finden Sie hier zum Download.