Alle aktuellen Artikel Alle aktuellen Artikel
Eine Frau spielt ein Computerspiel

Quelle: Pexels

Bundesminister Andreas Scheuer:

Seit 2009 verleihen wir den Deutschen Computerspielpreis. 2019 startete die Computerspieleförderung des Bundes mit einer Fördersumme von 50 Millionen Euro pro Jahr. Beide Maßnahmen sind überaus erfolgreich. Wir unterstützen hunderte Projekte und leisten damit einen wichtigen Beitrag für die Games-Entwicklung in Deutschland.
Doch wir wollen mehr: eine umfassende Standortpolitik für Games in Deutschland. Dafür werden wir die strategischen bundespolitischen Ziele für die Games-Politik weiterentwickeln und Maßnahmen auch jenseits der finanziellen Förderung identifizieren und umsetzen.
Ein erster Schritt dafür ist die Games-Strategie meines Hauses, die wir aktuell erarbeiten. Damit senden wir ein starkes Signal, dass wir die digitale Kreativbranche der Computerspieleentwicklung bestmöglich unterstützen werden.

Deutschland ist in Europa der wichtigste Absatzmarkt für Computerspiele. Aber nur knapp 5 % der Spiele werden auch hier entwickelt. Dies wollen wir ändern. Die Computerspieleförderung des Bundes ist auch künftig ein wichtiger Beitrag des Bundes zur finanziellen Unterstützung der Games-Branche. Sie kann jedoch nicht die alleinige Antwort auf die vorhandenen strukturellen Herausforderungen sein.

Unser Ziel: „Games in Deutschland“ ganzheitlich zu denken, über die finanzielle Förderung hinaus. Wir wollen die Leitplanken für eine holistische Games-Politik festlegen. Dafür erarbeiten wir im BMVI eine Games-Strategie, in der übergeordnete und aus bundespolitischer Sicht relevante Handlungsfelder festgelegt werden. Stärken gilt es herauszustellen, Schwächen zu identifizieren und auf strategischer Ebene Leitlinien zur Unterstützung und Entwicklung festzulegen. Unser übergeordnetes Ziel ist es, die Weiterentwicklung des Games-Standorts Deutschland voranzutreiben.

In einem ersten Schritt haben wir ein Thesenpapier als Grundlage für die kommende Games-Strategie erarbeitet. Ihre Ideen, Vorschläge und Anregungen dazu sind uns wichtig.

Wir freuen uns über Ihr Feedback unter games-strategie@bmvi.bund.de bis zum 08.06.2021.