Alle mFUND Projekte Alle mFUND Projekte
Straßenlaternen mit Kamers

Quelle: SONAH GmbH

Problemstellung

Aufgrund begrenzter Flächen im öffentlichen Raum von Städten bestehen hohe Konkurrenzen zwischen verschiedenen Nutzungen, weswegen in der Regel auch der zur Verfügung stehende öffentliche Parkraum begrenzt ist.
Eine wesentliche Voraussetzung für effektive Parkraummanagementstrategien ist die Kenntnis über Parkraumangebot und tatsächliche Parkraumnutzung.
Vor diesem Hintergrund erprobt das Projekt Analysis of the Characteristics of Urban Parking (ACUP) den Aufbau eines digitalen Parkkatasters unter Einbeziehung videobasierter Daten zur Parkraumnutzung.

Projektziel

Kernziel des Vorhabens ist es, ein digitales Parkkataster unter Einbeziehung von videobasierten Daten zur Parkraumnutzung exemplarisch für die Stadt Aachen aufzubauen.
Das Kataster besteht aus georeferenzierten Daten zum Parkraumangebot (öffentliche Parkstände, halböffentliche und private Stellplätze) sowie aggregierten Daten zum Parkverhalten aus videobasierter Detektion.
Des Weiteren sollen basierend auf diesen Daten parkraumbezogene Quartierstypen entwickelt werden, die Rückschlüsse auf erforderliche Parkflächen für verschiedene Nutzergruppen ermöglichen.

Durchführung

Zur Erreichung des Projektziels ist eine Erfassung des vorhandenen Parkraums notwendig. Bestehende Datensätze der Stadt Aachen zu bewirtschafteten Parkständen werden durch verschiedene Erhebungs- und Schätzmethoden erweitert. Zusätzlich integriert das Kataster Daten zu typischen Parkvorgängen und -dauern, die mittels videobasierter Detektion erhoben werden.
Das digitale Parkraumkataster soll im Geodatenportal der Stadt Aachen der Öffentlichkeit frei zur Verfügung gestellt werden. Zudem erarbeitet ACUP eine parkbezogene Quartierstypisierung anhand von Raumstrukturdaten und Daten zur Parkraumnutzung, die die Abschätzung des Parkraumbedarfs nach Nutzergruppen ermöglichen soll.

Verbundkoordinator

Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen, Institut für Stadtbauwesen und Stadtverkehr, Aachen

  • FKZ: 19F1073A
Projektvolumen118.294 Euro
(davon 91 % Förderung durch BMVI)
Projektlaufzeit10/2020 – 09/2021
Projektpartner

SONAH GmbH, Aachen

  • FKZ: 19F1073B


Stadt Aachen, Dezernat III Planung, Bau und Mobilität, Aachen

  • FKZ: 19F1073C
AnsprechpartnerRheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen
Dr.-Ing. Conny Louen
Tel.: +49 241 80-25201
E-Mail: louen@isb.rwth-aachen.de