Alle mFUND Projekte Alle mFUND Projekte
Autonome Straßenbahn im Depot AStriD

Quelle: Siemens Mobility GmbH

Problemstellung

Aufgrund der betrieblichen Umgebung - kein öffentlicher Zugang, niedrige Geschwindigkeiten, geregelte Prozesse – könnten autonom fahrende Straßenbahnen bereits heute die Effizienz im Depot steigern, Kosten senken und die Verfügbarkeit steigern. Für die Umsetzung ist es notwendig, offene Forschungsfragen bezüglich der einzusetzenden Sensor- und Lokalisierungstechnologien, des Datenaustausches zwischen den beteiligten Systemen und die Zulassung sowie die rechtlichen Rahmenbedingungen zu beantworten.

Projektziel

Es soll eine Vollautomatisierung eines Straßenbahndepots auf Basis einer autonom fahrenden Tram und eines digitalen Betriebshofes am Beispiel der Verkehrsbetriebe Potsdam konzipiert und die technische Machbarkeit prototypisch mit autonom durchgeführten Servicefahrten (z.B. durch eine Waschanlage zu einem Abstellgleis) demonstriert werden. Auf Basis der Erfahrungen aus der Umsetzung soll der weitere wissenschaftliche/technische/rechtliche Handlungsbedarf - bezüglich Sensorik, Datenqualität und –verfügbarkeit, Datenzugriff und den Datenschnittstellen zu den beteiligten Systemen aufgezeigt werden.

Durchführung

Es wird ein Konzept für einen digitalen Betriebshof mit dem Schwerpunkt der datentechnischen Vernetzung aller an der Automatisierung beteiligten Komponenten (Steuerungssoftware, Anlagen und Fahrzeuge) erarbeitet. Die Demonstration der Machbarkeit erfolgt anhand ausgewählter autonomer Servicefahrten durch die Realisierung der datentechnischen Verknüpfung der Depotsysteme, der digitalen Karte und einer intelligenten Tram über einen Data Hub. Die Tram wird dafür mit einem Fahrautomaten und einer sensorbasierten Umfelderfassung ausgerüstet.

Verbundkoordinator

Siemens Mobility GmbH, München

  • FKZ: 19F2104A
Projektvolumen4.312.508 €
(davon 63 % Förderanteil durch BMVI)
Projektlaufzeit10/2019 - 09/2022
Projektpartner

Codewerk GmbH, Karlsruhe

  • FKZ: 19F2104B

Mapillary GmbH, Graz

  • FKZ: 19F2104C

ViP Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH, Potsdam

  • FKZ: 19F2104D

IKEM, Berlin

  • FKZ: 19F2104E

Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Karlsruhe

  • FKZ: 19F2104F
AnsprechpartnerVDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Dr. Wolfgang Domröse
Tel.: 030 310 078 - 167
E-Mail: wolfgang.domroese@vdivde-it.de