Alle mFUND Projekte Alle mFUND Projekte
Projektillustration: BEMUDA

Quelle: HCU/g2lab

Problemstellung

Raumbezogene Daten werden zu vielfältigen Entscheidungen herangezogen. Dabei werden sie meist als eindeutige Werte dargestellt, obwohl vielen Nutzern auch bewusst ist, dass sie auch Unsicherheiten enthalten. Diese entstehen während der Rohdatenerfassung, der Prozessierung oder der graphischen Darstellung. Kombiniert man mehrere Datensätze, addieren sich diese Unsicherheiten und verschlechtern die Basis für Entscheidungen noch weiter. Trotz dieses Bewusstseins findet eine Berücksichtigung von Unsicherheitsinformationen in typischen Auswerteprozessen in der Regel aber nicht statt.

Projektziel

Ein Ziel dieses Vorhabens besteht darin, ein Rahmenkonzept zu entwerfen, das die gesamte Kette von Erfassung, Speicherung und Visualisierung der Unsicherheitsinformationen darstellt. Besonderes Augenmerk wird auf die Fortpflanzung von Unsicherheiten gelegt. Praktisches Ziel ist die prototypische Umsetzung in ein Open Source Software-Tool, das auch Nutzern ohne Geoinformatik-Expertise eine einfache und mehrwertstiftende Behandlung von Unsicherheiten ermöglichen soll.

Durchführung

Basierend auf einem Rahmenkonzept, das bereits in Kooperation mit Praxispartnern erstellt wird, erfolgt die prototypische Implementierung von Methoden, die die Fortpflanzung von Unsicherheiten im Rahmen ausgewählter räumlicher Analysen abschätzen. Besonderer Wert wird auf die Vermittlung durch geeignete Visualisierungen gelegt werden. Ebenfalls mit den Praxispartnern erfolgt eine Evaluation (u.a. auch im Rahmen einen Workshops), deren Ergebnisse in die weiteren Entwicklungen einfließen werden.

Zuwendungsempfänger

HafenCity Universität Hamburg, Lab for Geoinformatics and Geovisualization (g2lab)

  • FKZ: 19F1050A
Projektvolumen87.900,00
(davon 100 % Förderanteil durch BMVI)
Projektlaufzeit10/2018 - 09/2019
AnsprechpartnerTÜV Rheinland Consulting GmbH
Dr. Frederik Vorholt
Tel.: 030 756874 – 160
E-Mail: Frederik.Vorholt@de.tuv.com