Alle mFUND Projekte Alle mFUND Projekte
verbindung von grünen kreisen mit symbolen im hintergrund ein u-bahnhof

Problemstellung

In frühen Phasen des Entwurfs werden wichtige Designentscheidungen getroffen. Bisher ist in dieser Phase die Datengrundlage für solche Entscheidungen jedoch gering, was häufig zu Fehlentscheidungen und höheren Kosten führt. BEYOND zielt darauf ab, neue BIM-basierte Lösungen in Verbindung mit Verfahren der Künstlichen Intelligenz (KI) und der Personenstromsimulation einzusetzen. Auf diese Weise können Varianten von Gebäudeentwürfen unter Sicherheitsgesichtspunkten schneller untersucht, die Entscheidungsfindung besser unterstützt und dadurch bessere Lösungen gefunden werden.

Projektziel

BEYOND möchte erforschen, wie die Planung von großen Bauprojekten im Infrastruktursektor durch die Kombination von Building Information Modeling, KI und Personenstromsimulationen kostengünstiger, schneller bei gleichzeitig höherer Qualität und geringerer Fehlerquote durchgeführt werden kann. Dafür werden Methoden und Technologien entwickelt, die Architekten und Ingenieure bei der Entscheidungsfindung in frühen Phasen der Planung bzw. Umplanung von Bahnhofsgebäuden unterstützen. Durch die intensive Berücksichtigung von Personenbewegung im Normalbetrieb sowie Räumungsfall kann die Sicherheit in Bahnhofsgebäuden sowie die Planungssicherheit signifikant erhöht werden.

Durchführung

Anhand eines exemplarischen Bahnhofmodells werden in enger Kooperation mit den Projektpartnern Datenstrukturen, Algorithmen und technische Verfahren zur schnellen Variantenprüfung der BIM-Modelle entwickelt. Diese interdisziplinäre Arbeit und enge Verzahnung mit der Praxis soll die spätere Verwendung gewährleisten. Projektbegleitend werden daher regelmäßige Treffen mit nationalen und internationalen BIM-Experten stattfinden, um die Anforderungen bestmöglich abzubilden. Eine standardisierte Datenschnittstelle soll von technischer Seite eine herstellerunabhängige Nutzbarkeit garantieren.

Zuwendungsempfänger

accu:rate GmbH, München

  • FKZ: 19F2115A
Projektvolumen905.170,00 Euro
(davon 76 % Förderung durch BMVI)
Projektlaufzeit03/2020 – 02/2023
Projektpartner

Technische Universität München, München

  • FKZ: 19F2115B

DB Netz AG Regionalbereich Süd, München

  • FKZ: 19F2115C

SSF Ingenieure AG, München

  • FKZ: 19F2115D
Ansprechpartner

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Herr Stefan Kaufhold
Referat DG 21
Tel: 030 18300-6211
E-Mail: Stefan.Kaufhold@bmvi.bund.de