Alle Formate Alle aktuellen Artikel
Projektillustration Bimstruct
Strukturierte Daten für die Zusammenarbeit im Brückenbau

Quelle: WTM Engineers GmbH / Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer Hamburg

Problemstellung

Die sich derzeit vollziehende Digitalisierung des Bauwesens führt verstärkt zur Erstellung, zum Austausch und zur Weiterverarbeitung von digitalen Daten zu Infrastrukturbauwerken. Die digitalen Daten sollen dabei ganzheitlich sowohl von den öffentlichen Auftraggebern als auch von den beauftragten Planern, Bauunternehmen und Betreibern zur Verbesserung der Prozesse des Planens, Bauens und Betreibens genutzt werden. Damit eine effiziente und automatisierte Wiederverwendung und Weiterverarbeitung dieser Daten möglich ist, müssen diese abgestimmt und einheitlich strukturiert werden. Aktuell führen inkompatible und redundante Daten und Strukturen dazu, dass die Potentiale der Digitalisierung im Bauwesen noch nicht voll ausgeschöpft werden.

Projektziel

Im Rahmen des Projektes werden Konzepte zur einheitlichen Strukturierung von Daten zu Bauwerken des deutschen Schienen-, Straßen- und Wasserstraßenbaus in Form von Klassifikationen und beschreibenden Eigenschaften entwickelt. Die Klassifikationen und beschreibenden Eigenschaften werden digital zur Verfügung gestellt, damit öffentliche Auftraggeber ihre Informationsanforderungen effizienter beschreiben und Auftragnehmer ihre Planungs-, Bau- und Betriebsprozesse besser darauf abstimmen können.

Durchführung

Im ersten Schritt werden Datenbanken für Klassifikationen und beschreibende Eigenschaften für den deutschen Schienen-, Straßen- und Wasserstraßenbau aufgebaut. Mit Hilfe von zu entwickelnden Schnittstellen sollen die strukturierten Daten über die mCLOUD für die digitale Bearbeitung von Infrastrukturprojekten bereitgestellt werden. Abschließend werden Empfehlungen für die Normierung und Pflege der Klassifikationen und beschreibenden Eigenschaften unter Berücksichtigung nationaler und internationaler Entwicklungen erarbeitet.

Verbundkoordinator

Ruhr-Universität Bochum, Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen

  • FKZ: 19F2066A
Projektvolumen646.304
(davon 75 % Förderanteil durch BMVI)
Projektlaufzeit11/2018 - 04/2020
Projektpartner

planen-bauen 4.0 Gesellschaft zur Digitalisierung des Planens, Bauens und Betreibens mbH, Berlin

  • FKZ: 19F2066B


AEC3 Deutschland GmbH, München

  • FKZ: 19F2066C


eTASK Immobilien Software GmbH, Köln

  • FKZ: 19F2066D
AnsprechpartnerVDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Elke Vogel-Adham
Tel.: 030 310 078 - 293
E-Mail: elke.vogel-adham@vdivde-it.de