Alle mFUND Projekte Alle mFUND Projekte
darstellung vom ablauf des projektes mit bildern

Quelle: Fachhochschule Münster

Problemstellung

Für das kommunale Straßennetz liegen flächendeckend keine klassifizierten Verkehrsdaten vor. So müssen bestehende Brückenbauwerke im kommunalen Straßennetz anhand der an Bundesfernstraßen erhobenen Verkehrsdaten nachgerechnet und bewertet werden, obwohl sich besonders das Schwerverkehrsaufkommen auf kommunalen Straßen deutlich von dem der Bundesfernstraße unterscheidet.

Projektziel

Ziel von DakomStra ist es, durch ein statistisches Analyseverfahren die wesentlichen Merkmale des kommunalen Schwerlastverkehrs zu bestimmen sowie die tatsächliche Verkehrsbelastung von Brückenbauwerken im kommunalen Straßennetz zu bewerten (Konzeptstudie). Zu diesem Zweck werden in und um Münster klassifizierte Verkehrsdaten erhoben und analysiert sowie der vorhandene Brückenbestand hinsichtlich des Straßenverkehrs bewertet.

Durchführung

Für die Bewertung der tatsächlichen Verkehrsbelastung des Brückenbestandes der Stadt Münster wird eine Datenbasis geschaffen. An verschiedenen kommunalen Straßen in und um Münster werden mobile Verkehrszählgeräte mit Klassifizierungsmöglichkeit installiert und der Straßenverkehr anhand der unterschiedlichen Fahrzeugklassen aufgenommen. Die Auswertung erfolgt mit einem auf quelloffener Software basiertem Analyse-Tool, wobei auch die bestehenden Verkehrsdaten der Bundesfernstraße berücksichtigt werden. Mit den Ergebnissen der Analyse wird die Verkehrsbelastung kommunaler Straßenbrücken im Rahmen dieser Konzeptstudie bewertet.

Zuwendungsempfänger

Fachhochschule Münster, Münster

  • FKZ: 45MF00037A
Projektvolumen86.256,00
(davon 96 % Förderung durch BMVI)
Projektlaufzeit02/2020 – 01/2021
Projektpartner

Stadt Münster – Amt für Mobilität und Tiefbau, Münster

  • FKZ: 45MF00037B

Thomas & Bökamp Ingenieurgesellschaft mbH, Münster

  • FKZ: 45MF00037C
Ansprechpartner

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Herr Marcel Krönert
Referat DG 21
Tel.: 030 18300-6219
E-Mail: marcel.kroenert@bmvi.bund.de