Alle Formate Alle aktuellen Artikel
Projektillustration DeepSpaceBim

Quelle: Steinmann Kauer Consulting GbR

Problemstellung

Großprojekte, egal ob in Deutschland oder international, leiden unter zunehmender Komplexität. Diese kann durch herkömmliche Managementmethoden kaum mehr bewältigt werden. Auf der anderen Seite nutzt die deutsche Bauwirtschaft Digitalisierungs-Potentiale längst nicht im vollen Umfang, um diese Komplexität leichter zu bewältigen. BIM (Building Information Modeling) als eine Kernkomponente der Digitalisierung der Bauwirtschaft und das Zusammenwirken mit benachbarten IT-Entwicklungen stellt einen Schlüssel für die Erschließung der Digitalisierungspotentiale dar.

Projektziel

Durch das Vorhaben wird im Rahmen einer experimentellen Entwicklung ein „digitaler Bauassistent“ mit dem Gesamtziel geschaffen, die Komplexität von Großprojekten mittels moderner Informationstechnik wieder beherrschbarer zu machen. Der „digitale Bauassistent“ wird als Augmented Reality Umgebung, d.h. als visuelle Überlagerung der Realität mit digitalen Informationen beispielsweise mittels geeigneter Brillen für den Einsatz auf digitalen Baustellen konzipiert, realisiert und an realen Bauvorhaben evaluiert. Der „Digitale Bauassistent“ wird Verantwortlichen bei komplexen Entscheidungsszenarien helfen, die jeweils beste Entscheidung zu fällen.

Durchführung

Die Bearbeitung erfolgt in vier Schwerpunkten, die zum „digitalen Bauassistenten“ zusammengeführt werden:
DeepVIS - Visualisierung von vermessungsgenauen Augmented Reality BIM-Planungsdaten
DeepSpace - Multi-Cloud-Kopplung von 3D-GIS- und BIM-Daten
DeepLearning - Intelligentere Bewältigung von Störungen und Anpassungen im Bauablauf
DeepSIM - spielerische Trainingsumgebung für den “gestörten Bauablauf”
Der Assistent wird bei drei realen BIM-unterstützten Bauprojekten evaluiert, um die Möglichkeiten der Handlungsverbesserung durch wegweisende und zukunftsorientierte Informationstechnologie in der Bauwirtschaft erfahrbar zu machen.


Verbundkoordinator

M.O.S.S. Computer Grafik Systeme GmbH, Taufkirchen

  • FKZ: 19F2057A
Projektvolumen3,81 Mio.
(davon 67 % Förderanteil durch BMVI)
Projektlaufzeit10/2018 - 05/2021
Projektpartner

Robotic Eyes GmbH, Graz

  • FKZ: 19F2057B


DMT GmbH & Co. KG, Essen

  • FKZ: 19F2057C


Steinmann Kauer Consulting GbR, Herrsching

  • FKZ: 19F2057D

Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

  • FKZ: 19F2057E


Drees & Sommer Advanced Building Technologies GmbH, Stuttgart

  • FKZ: 19F2057F
AnsprechpartnerVDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Elke Vogel-Adham
Tel.: 030 310 078 - 293
E-Mail: elke.vogel-adham@vdivde-it.de