Alle mFUND Projekte Alle mFUND Projekte
ein projektspezifisches Sensor Modul

Quelle: Füllner & Partner GmbH

Problemstellung

Während sich die Luftqualität in Deutschland kontinuierlich verbessert, sind Menschen in vielen Gebieten der Welt – auch in Europa – noch immer einer hohen Luftverschmutzung ausgesetzt. Neben der Urbanisierung spielen die geografische Lage und klimatische Bedingungen eine große Rolle. Aufgrund dieser komplexen Zusammenhänge und einer nur punktuellen Erfassung der Umweltdaten lassen sich einzelne Verursacher nur schwer identifizieren. Für die Veranlassung verursacherbezogener Gegenmaßnahmen sind großflächige Messungen unabdingbar. Daher ist ein technisch in sich abgestimmtes, hochauflösendes, vernetztes Messsystem notwendig.

Projektziel

Innerhalb des Forschungsvorhabens soll eines der größten EU „SMART SectionTrafficControl“-Air-Grids entstehen, das eine engmaschigen Datenauswertung gestattet. Durch die Kombination mobiler und stationärer Sensoren werden qualifizierte Echtzeit-Umwelt- und Verkehrsdaten erfasst und mit historischen Daten migriert. Im Ergebnis sollen intuitive Analyse- und Prognose-Tools die Kommunen dabei unterstützen, die Bevölkerung zu informieren und ggf. Maßnahmen zur Verbesserung der Luftqualität – wie die gezielte Begrünung von Städten, Verkehrsverlagerung und -verflüssigung (Umweltsensitives Verkehrsmanagement „UVM“) – einzuleiten.

Durchführung

Die Auswertung hochaufgelöster Langzeitmessreihen bildet die Grundlage des Forschungsvorhabens. Anhand der gewonnenen Ergebnisse sollen Modelle entwickelt und validiert werden, die es ermöglichen, Verkehrs- und Luftbelastungsprognosen in hoher räumlicher und zeitlicher Auflösung abzubilden. Darauf aufbauend erfolgt die Entwicklung online-basierter Abfrage- und Analyse-Tools, auf die Kommunen und die Bevölkerung via Smartphone oder Computer zugreifen können. Für Kommunen und Behörden sollen dabei sowohl der Zugriff auf die originär erhoben Daten für eigene Evaluierungen als auch intuitiv aufbereitete SaaS Systeme (Fachinformationssysteme) geschaffen werden.

Verbundkoordinator

Füllner & Partner GmbH, Stahnsdorf

  • FKZ: 19F2136A
Projektvolumen4.008.807
(davon 60 % Förderung durch das BMVI)
Projektlaufzeit11/2020 – 10/2023
Projektpartner
  • Industrieelektronik Brandenburg GmbH, Brandenburg
  • RISA Sicherheitsanalysen GmbH, Berlin
  • BlackForest Solutions GmbH, Berlin
  • Neofonie GmbH, Berlin
  • Ettrak GmbH, Berlin
  • Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI, Dresden
  • Technische Universität Dresden / Database Technology Research Group, Dresden
  • NovelSense UG, Karlsruhe
  • Pollutrack SAS, Paris (Frankreich)
  • Stadt Halberstadt, Halberstadt
  • Stadt Teltow, Teltow
AnsprechpartnerFüllner & Partner GmbH
Marc Nodorft
Tel.: +49 171 1406-444
E-Mail: forschung@fuellner-gmbh.de