Alle mFUND Projekte Alle mFUND Projekte
Projektillustration DEUS

Problemstellung

Weltweit lebt mehr als die Hälfte der Menschheit in Städten, in Deutschland sind es mehr als drei Viertel der Bevölkerung. Für ihre Gesundheit spielt die Luftqualität eine wesentliche Rolle. Zunehmend wichtig werden dabei lungengängige Fein- und Feinststäube, die bislang nur von wenigen Messstationen gemessen werden und nicht mit einer Verkehrszählung gekoppelt sind. Da die Schadstoffe in der städtischen Atmosphäre sehr unterschiedlich verteilt sind, ist eine Vorhersage der Schadstoffkonzentrationen auf lokaler Ebene noch nicht möglich.

Projektziel

Ziel des Projektes ist die kleinteilige Messung von Luftschadstoffen und die Korrelation mit der ortsgebundenen und fahrzeuggenauen Verkehrszählung. Die Messungen von Fein- und Feinststäuben und gasförmigen Schadstoffen wie CO, VOC und NOx werden mit einer hohen zeitlichen Auflösung durchgeführt und können so mit Daten aus der Verkehrszählung sowie meteorologischen Daten korreliert werden. Dadurch soll es möglich werden, nicht nur Rückschlüsse der Luftqualität auf die vorbeifahrenden Kraftfahrzeuge zu ziehen, sondern auch verbesserte Ausbreitungsprognosen zu erstellen.

Durchführung

In dem Projekt soll durch Einsatz neuester laserbasierter Messsysteme (PM10, PM2.5 sowie PM0.1) und gasförmiger Luftschadstoffe mit hoher zeitlicher Auflösung präzise gemessen werden. Zusätzlich können vorbeifahrende Fahrzeuge durch Ultraschallsensoren auf Masse bzw. die Art des Fahrzeugs kategorisiert werden. Durch Auswertung aller Daten auf Grundlage neuronaler Netze zur Mustererkennung können so selbst einzelne Fahrzeuge mit den Schadstoffwerten korreliert werden. Die Daten sind Basis für eine bessere Verkehrslenkung und zusätzlich können bessere Ausbreitungsmodelle erstellt werden.

Zuwendungsempfänger

Füllner und Partner GmbH, Stahnsdorf

  • FKZ: 19F1054A
Projektvolumen197.876
(davon 50 % Förderanteil durch BMVI)
Projektlaufzeit08/2018 - 04/2019
Ansprechpartner

VDI/VDE Innovation + Technik GmbH

Linus Smid

Tel.: 030 310078 - 5598

E-Mail: linus.smid@vdivde-it.de