Alle mFUND Projekte Alle mFUND Projekte
Projekt-Visualisierung: Daten-basierter risiko-optimierter Drohnenbetrieb

Quelle: umlaut Consulting GmbH

Problemstellung

Für jeden komplexen Einsatz von Drohnen ist gemäß der neuen EU-Drohnenverordnung eine Risikobewertung vorgeschrieben. Dabei ist die Bevölkerungsdichte des überflogenen Gebiets der relevante Faktor der Bewertung des Risikos am Boden (Ground Risk). Für diesen Aspekt der Risikobewertung gibt es jedoch noch keine allgemein akzeptierte Datengrundlage oder Prozesse. Weiterhin existieren keine geeigneten Werkzeuge zur darauf basierenden risiko-optimierten Flugroutenplanung.

Projektziel

Es sollen Werkzeuge zur nachvollziehbaren, qualifizierbaren und für Drohnenbetreiber verwendbaren Beurteilung des Bodenrisikos gemäß der geltenden Drohnenverordnungen entwickelt und erprobt werden. Der Fokus liegt dabei auf der Unterstützung dynamischer Betriebsszenarien (ad-hoc & free-routing) über besiedeltem Gebiet, beispielsweise Städten und Stadtrandzonen. Betreiber von Drohnen in diesen Szenarien benötigen genaue Daten über die gegebenenfalls überflogene Bevölkerung. Explizites Ziel des Projektes „GRADE“ ist weiterhin, die Methodik mit den Deutschen und Europäischen Luftfahrtbehörden LBA und EASA abzustimmen, um perspektivisch Verwendern der erforschten Methode Rechtssicherheit zu bieten.

Durchführung

Zu Beginn des Projektes werden technische und regulatorische Randbedingungen sowie die Verfügbarkeit hochaufgelöster Daten geprüft. Gleichzeitig werden Anforderungen an die risiko-optimierte Flugplanung erarbeitet. Die Methode zur Quantifizierung des Ground Risk, inklusiver einer zeitlichen Auflösung, die beispielsweise Veränderungen von Bevölkerungsdichten im Tagesverlauf oder am Wochenende zeigt, wird in einem web-basierten Tool implementiert und mit einer automatisierten Flugplanung verbunden. Die integrierte Werkzeugkette wird praktisch im Rahmen eines Demonstrationsbetriebs validiert.

Verbundkoordinator

umlaut Consulting GmbH, Aachen

  • FKZ: 19FS2009A

Projektvolumen

(zum Bewilligungszeitpunkt)

604.387 Euro
(davon 80 % Förderung durch BMVI)

Projektlaufzeit

(zum Bewilligungszeitpunkt)

10/2021 – 04/2023
Projektpartner

DLR Institut für Flugsystemtechnik, Braunschweig

  • FKZ: 19FS2009B

umlaut Solutions GmbH, Aachen

  • FKZ: 19FS2009C
Ansprechpartnerumlaut consulting GmbH
Nicolas Brieger
Tel.: +49 1515 7139428
E-Mail: nicolas.brieger@umlaut.com