Alle mFUND Projekte Alle mFUND Projekte
Projektillustration hochfein; Straßenüberwachung

Quelle: HFC/HHI

Problemstellung

In vielen Städten helfen Verkehrsdaten die aktuelle lokale Verkehrssituation zu bestimmen. Zwar leisten diese Verkehrsdaten einen wertvollen Beitrag zur Verkehrssicherheit, als Mittel der unmittelbaren Unfallprävention auf der Ebene von Einzelereignissen ist die eingesetzte Sensorik allerdings nicht geeignet, weil die zeitliche Erfassungsrate zu gering und die örtliche Auflösung zu grob ist.

Projektziel

Ziel des Projektes ist die hochdynamische und feingranulare Erfassung der Bewegungsdaten von Verkehrsteilnehmern (inkl. Fußgängern, Fahrradfahrern, etc.) über Videodetektion an besonderen Unfallschwerpunkten als Grundlage zur Detektion von sicherheitskritischen Situationen. Ziel ist es, daraus unmittelbare Vermeidungsmaßnahmen (z.B. Warnungen an die Verkehrsteilnehmer) abzuleiten. Dabei soll der Schwerpunkt im Projekt auf der Erhöhung der Verkehrssicherheit für Fahrradfahrer liegen. Ein typisches Szenario sind Unfälle von Fahrradfahrern beim Überqueren einer Kreuzung mit rechts abbiegenden Lkw oder Pkw.

Durchführung

Technologisch wird das Ziel des Projektes einerseits dadurch erreicht, dass der Verkehrsraum im Umfeld kritischer Verkehrsabschnitte mit Videokameras in einer Dichte wie in Verkehrstunneln ausgestattet wird (Abstand ca. 50-75 Meter). Dabei sollen aus Kostengründen vorhandene Infrastrukturelemente wie Beleuchtungsmasten genutzt werden. Das Ziel wird andererseits dadurch erreicht, dass Ort, Geschwindigkeit und Beschleunigung aller Verkehrsteilnehmer aus dem Videostream mit modernen Bildverarbeitungsalgorithmen berechnet werden (Tracking). Die Bewegungsdaten liegen dann in einer typischen zeitlichen Auflösung von 2-10 Hz und Ortsauflösung von 20-90 cm vor.

Verbundkoordinator

HFC Human-Factors-Consult GmbH, Berlin

  • FKZ: 19F2067A
Projektvolumen2.107.678,00
(davon 71 % Förderanteil durch BMVI)
Projektlaufzeit08/2018 - 07/2021
Projektpartner

DResearch Fahrzeugelektronik GmbH, Berlin

  • FKZ: 19F2067B


Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, Berlin

  • FKZ: 19F2067C


Humboldt-Universität zu Berlin – Mathematisch- Naturwissenschaftliche Fakultät – Institut für Informatik, Berlin

  • FKZ: 19F2067D

VMZ Berlin Betreibergesellschaft mbH, Berlin

  • FKZ: 19F2067E
Ansprechpartner

TÜV Rheinland Consulting GmbH

Alexander Spieshöfer
Tel.: 0221 806 - 4153
E-Mail: alexander.spieshoefer@de.tuv.com