Alle mFUND Projekte Alle mFUND Projekte
grüner lkw auf zerstörter straße mit sensor

Quelle: Helfried Hofmann

Problemstellung

Mit der fortschreitenden Automatisierung von Fahrzeugen wächst die Bedeutung, Kenntnisse und Fähigkeiten zu kompensieren, die durch den Wegfall des Fahrers als Steuerungselement relevant für den Betrieb des Fahrzeuges und die Verkehrssicherheit sind. Hierfür sind Informationen zum witterungsbedingten Fahrbahnzustand von essentiellem Stellenwert. Während die Mehrzahl der Teilnehmer am öffentlichen Straßenverkehr PKW Nutzer darstellen, sind im Nutzfahrzeugsektor zwar weniger Fahrzeuge unterwegs, dafür aber auf deutlich längeren Strecken und festen Routen. Gleichzeitig geht mit dem Wandel zu intelligenten, autonomen Fahrzeugen und zum vernetzten Verkehr ein Zuwachs an Daten in jedem Fahrzeug sowie in der Fahrzeugumgebung einher. Die so erhobenen Daten lassen sich jedoch nicht ohne weiteres zwischen Fahrzeugen unterschiedlicher Klassen austauschen.

Projektziel

Ziel des Vorhabens ist die Untersuchung und Entwicklung verschiedener Verfahren zur Ermittlung unterschiedlichster Aspekte des Fahrbahnzustandes. Eine geeignete Zusammenführung und Normierung der Daten soll den Austausch nicht nur zwischen ähnlichen Fahrzeugen, sondern auch über Fahrzeugklassen hinaus ermöglichen. Durch einen cloudbasierten Austausch und die Zusammenführung der Vielzahl an internen und externen Daten ergibt sich so eine vielversprechende Möglichkeit für eine sichere Schätzung des Fahrbahnzustandes.

Durchführung

Basierend auf der Fusion von Fahrdynamikdaten, Kameradaten und anderweitigen Sensordaten sollen Kenngrößen und Indexwerte zur Beschreibung des Fahrbahnzustandes definiert und über gemeinsame Cloud-Lösungen ausgetauscht werden. Ziel ist es außerdem, die Leistungsfähigkeit der Ergebnisse direkt in einem mehrmonatigen Test unter realen Bedingungen zu verifizieren.

Verbundkoordinator

WABCO GmbH, Hannover

  • FKZ: 19F2132A
Projektvolumen2.135.836 Euro
(davon 56 % Förderung durch BMVI)
Projektlaufzeit06/2020 – 05/2023
Projektpartner

Hella Fahrzeugkomponenten GmbH, Bremen

  • FKZ: 19F2132B

OKIT GmbH, Dortmund

  • FKZ: 19F2132C

VISCODA GmbH, Hannover

  • FKZ: 19F2132D

Spedition Bartkowiak GmbH, Hildesheim

  • FKZ: 19F2132E

Leibniz Universität Hannover, Hannover

  • FKZ: 19F2132F
AnsprechpartnerTÜV Rheinland Consulting GmbH
Vera Beermann
Tel.: +49 756 874 121
E-Mail: vera.beermann@de.tuv.com