Alle mFUND Projekte Alle mFUND Projekte
drei autos die stickoxide ausstoßen und die daten auf einer karte dargestellt werden

Quelle: ILEAG e.V.

Problemstellung

Vor allem Stickoxide (NOX) stehen momentan im Mittelpunkt der öffentlichen Diskussion. NOX kann zu negativen Umweltwirkungen führen und stellt ein gesundheitliches Risiko für Menschen dar. Derzeit existieren in Deutschland nur etwa 500 kostenintensive stationäre Messstationen für die Luftqualität, wodurch flächendeckend präzise Aussagen zur Verteilung bestimmter Schadstoffe nicht möglich sind. Um wirksame Maßnahmen – z.B. in der Stadtplanung – gegen die Luftverschmutzung zu unternehmen, ist ein höher aufgelöstes Messnetz vonnöten.

Projektziel

Das „mobile Air Quality Network“ (mAiQNet) soll eine Möglichkeit entwickeln, ein Messnetz zu errichten, welches eine höher aufgelöste Verteilung von Luftschadstoffen ermöglicht (Machbarkeitsstudie). Der Schwerpunkt liegt zunächst auf Stickoxiden. Die erfassten Daten können u.a. von Kommunen genutzt werden, um bspw. Fahrverbote nur an wirklich notwendigen Stellen und nur zu bestimmten Zeiten zu verhängen. Des Weiteren soll eine einfache Karte der aktuellen urbanen Schadstoffbelastung zur Verfügung gestellt werden.

Durchführung

Die Erfassung von Stickoxiden soll auf Basis von speziell im Projekt zu entwickelnden Messboxen geschehen, welche an ersten Fahrzeugen – z.B. Privatfahrzeuge und Taxis – montiert werden und dort in einem Testgebiet im festen Intervall die Konzentration an der jeweiligen Position messen. Die Validierung der Messwerte erfolgt per Abgleich mit einer stationären Messstation. Die Daten aus den Messboxen werden in eine Datenbank importiert und auch in die mCLOUD übertragen. Zur Erstellung einer einfachen Karte werden die NOX-Werte mit deren GPS-Positionen auf eine Karte gemappt.

Zuwendungsempfänger

ILEAG e.V. – Institut für leichte elektrische Antriebe und Generatoren, Zwickau

  • FKZ: VB18F1039A
Projektvolumen106.769,00
(davon 90 % Förderung durch BMVI)
Projektlaufzeit03/2020 – 02/2021
Ansprechpartner

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Herr Stefan Kaufhold
Referat DG 21
Tel: 030 18300-6211
E-Mail: Stefan.Kaufhold@bmvi.bund.de