Alle mFUND Projekte Alle mFUND Projekte
drohne fliegt über ausschnitt von karte

Quelle: ICoM

Problemstellung

Für die deutsche Bahninfrastruktur sind Bestandsunterlagen und -pläne oftmals nur in unzureichender Genauigkeit und Vollständigkeit vorhanden. Im Zuge der Bestandserhaltung müssen über 4,6 Millionen Bestandspläne kontinuierlich auf Richtigkeit überprüft werden, was bei einem inhomogenen Datenbestand einen erheblichen Aufwand bedeutet. Um dies langfristig mit hoher Qualität gewährleisten zu können, ist die Digitalisierung und (Teil-) Automatisierung von Prozessen der Bestandsaufnahme und -überprüfung eine wichtige Zukunftsinvestition.

Projektziel

Durch drohnenbasierte Punktwolken und der Datenhomogenisierung vorhandener Bestandsunterlagen kann ein digitales Modell mit hoher geometrischer Ausprägung und semantischem Informationsgehalt erzeugt werden, welches eine effektive Basis für die Bestandserhaltung darstellt. Die dafür notwendigen Prozessschritte werden analysiert und auf Potentiale zur (Teil-)Automatisierung überprüft. Wesentliches Ziel ist die Erstellung eines georeferenzierten, dreidimensionalen, verlässlichen, objektbasierten Geometriemodells aus aktuellen Drohnen-aufnahmen unter Einbezug vorhandener heterogener Bestandsdaten.

Durchführung

Vorhandene Bestandsunterlagen einer Pilotstrecke werden mit IST-Daten als georeferenzierte Punktwolke durch Methoden des Machine Learning in ein Bestandsmodell überführt. Die dafür notwendigen Prozesse sollen weitestgehend automatisiert werden. Diese Prozesskette wird im Rahmen der Machbarkeitsstudie validiert, dokumentiert und in einem BPMN 2.0 Prozessmodell abgebildet.

Verbundkoordinator

Leibniz Universität Hannover, Institut für Baumanagement und Digitales Bauen ICoM, Hannover

  • FKZ: 19F1060A
Projektvolumen75.391 Euro
(davon 82 % Förderung durch BMVI)
Projektlaufzeit06/2020 – 03/2021
Projektpartner

Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung eingetragener Verein, München

  • FKZ: 19F1060B

MKP GmbH, Weimar

  • FKZ: 19F21060C
AnsprechpartnerLeibniz Universität Hannover - Institut für Baumanagement und Digitales Bauen (ICoM)
Prof. Dr.-Ing. Katharina Klemt-Albert
Tel.: +49 511 762-5539
E-Mail: klemt-albert@icom.uni-hannover.de