Alle mFUND Projekte Alle mFUND Projekte
Blick auf einen beleuchteten Güterbahnhof bei Nacht

Quelle: querbeet / istockphoto.com

Problemstellung

Die Schienengüterverkehrsbranche droht im inter-modalen Wettbewerb an Boden zu verlieren.

Insbesondere gibt es keine gemeinsame Datenplattform, um die Prozesse effizienter und letztlich kundenfreundlicher gestalten, zahlreiche Anwendungen und Datenströme sind nicht miteinander vernetzt.

Zwar sind in der Branche einzelne Lösungsbausteine für Prozesse erarbeitet, aber im Bereich Digitalisierung der Geschäftsprozesse besteht ein erhebliches Verbesserungspotential in Richtung eines ganzheitlichen Ansatzes aufeinander abgestimmter Geschäftsprozesse und der gemeinsamen Nutzung von Datenpools.

Projektziel

Ziel ist es, die Wettbewerbsposition des schienengebundenen Güterverkehrs im wachsenden intermodalen Wettbewerb durch den Einsatz einer gemeinsamen Datenplattform zu stärken.

Dazu werden die Grundlagen für Bau und Betrieb einer Datenplattform (Data Hub) für Schienengüterverkehrsunternehmen durch eine, für diesen Zweck zu gründende Unternehmung, die durch die Branche getragen wird erarbeitet. Die Branche soll diese Plattform mit hohem Zuspruch nutzen und wird daher bei der Gründung als Kapitalgeber eingebunden. Die Verträge zur Nutzung der Plattform sowie die Gründungsunterlagen für die Gesellschafter der zu gründenden Gesellschaft sind entworfen.

Durchführung

Auf Basis von Use Cases werden die funktionalen Anforderungen der Datenplattform dargestellt und ein MVP (Minimal Viable Product) beschrieben.

In diesem Zusammenhang werden Ausschreibungsunterlagen für den Bau und Betrieb der Plattform erstellt, ein Business Case für einen wirtschaftlichen Betrieb der Plattform erarbeitet und ein Gründungsplan für die sich beteiligenden Unternehmen entwickelt.

Verbundkoordinator

INFRA Dialog Deutschland GmbH, Berlin

  • FKZ: 19F1067A
Projektvolumen100.000 Euro
(davon 50 % Förderung durch BMVI)
Projektlaufzeit07/2020 – 12/2020
AnsprechpartnerINFRA Dialog Deutschland GmbH
Martin Weis
Tel.: +49 175 2917-078
E-Mail: martin.weis@infra-dialog.de