Alle mFUND Projekte Alle mFUND Projekte
Projektbild SCHOOL (Quelle:Technische Hochschule Mittelhessen)

Quelle: Pilot zu umweltorientiertem Verkehrsmanagement in der Friedberger Landstr. in Frankfurt am Main während des „real-live“ Test.

Projektbeschreibung

Die Emission von Luftschadstoffen und Treibhausgasen stellt vor allem für Großstädte eine besondere Herausforderung dar. Das hohe Verkehrsaufkommen in Ballungszentren mit Staus und Behinderungen machen es dringend erforderlich, wirksame Verkehrsmanagementstrategien umzusetzen.

Das Ziel des Projekts SCHOOL war es, durch die Nutzung vernetzter Technologien den Verkehr in Ballungszentren umweltfreundlich und leistungsfähig zu gestalten. Als Kernelement stand die Nutzung von Open Data im Fokus der Projektarbeit.

Ergebnisse und Wirkungen

Angetrieben von der Idee, die Datenbestände der öffentlichen Hand verfügbar zu machen, wurde in SCHOOL ein leistungsfähiges Instrumentarium aufgebaut, um das Ziel der Bundesregierung für Klimaneutralität zu unterstützen. Dabei wurden auch neue Wege beschritten, um ein individuelles Routing für Anwender und einen Nutzen für Kommunen zu generieren. In einer wissenschaftlichen Begleitung wurde erforscht, wie Menschen zu einer Verhaltensänderung im Sinne einer gemeinwohlkonformen Mobilität bewogen werden können.

Die entwickelten Lösungen werden nach dem Projektende in den Regelbetrieb überführt. Von Projektbeginn an wurden existierende Systeme mit einbezogen und durch gezielte Ergänzungen zu einer umfassenden IT-Architektur inkl. Qualitätssicherung der Datenbestände weiterentwickelt und damit ein hochwertige Datengrundlage geschaffen.

In vier Piloten mit verschiedenen verkehrlichen Schwerpunkten wurde das neue Instrumentarium im Realbetrieb erfolgreich getestet und evaluiert. Via SCHOOL-App erhielten die Verkehrsteilnehmer z.B. individuelle Routenempfehlungen oder auch Hinweise, auf die Fahrt mit dem Auto zu verzichten oder am nächsten P&R-Standort auf den ÖPNV umzusteigen. Ein Bonussystem kann die Befolgung der Empfehlungen honorieren. Das Projekt stärkt die Rolle des MDM als zentralen Zugangspunkt für digitale Informationen gemäß den Vorgaben der Europäischen Kommission.


VerbundkoordinatorTechnische Hochschule Mittelhessen, Gießen
Projektvolumen1.828.138 Mio.
(Davon 93 % Förderanteil durch BMVI)
Projektlaufzeit11/2017 – 02/2021
Projektpartner
  • Bauhaus-Universität Weimar
  • ivm GmbH, Frankfurt am Main
  • Stadt Dortmund
  • Stadt Frankfurt am Main
  • Stadt Kassel
  • pwp-systems GmbH, Bad Camberg
  • TraffiConTraffic Consultants GmbH, München
  • ZEITMEILEN AG, Berlin
AnsprechpartnerTechnische Hochschule Mittelhessen
Prof. Dr. Jörg Pfister
Tel.: +49 6031 604-4704
E-Mail: joerg.pfister@mnd.thm.de