Alle mFUND Projekte Alle mFUND Projekte
Projektillustration: xMND

Quelle: Quelle: Unsplash / Adelin Preda

Problemstellung

Ein zukunftsfähiger öffentlicher Verkehr als leistungsfähiges Rückgrat multimodaler und nachhaltiger Mobilität muss in der Lage sein, die Nachfrage und vor allem Nachfrageänderungen zu erkennen und planerische Anpassungsstrategien zu entwickeln. Um dem impliziten Effizienzauftrag gerecht zu werden und Planungshorizonte zu verkürzen und zu flexibilisieren, sollten neue Datenquellen genutzt werden. Die potenziell umfassendste Datenquelle, die dafür zur Verfügung steht, sind anonymisierte Mobilfunkdaten, die in
aggregierter Form Bewegungsströme abbilden.

Projektziel

Ziel des Projektes ist die Entwicklung von Verfahren, die es erlauben, Nachfragedaten im öffentlichen Verkehr mit hoher zeitlicher und räumlicher Genauigkeit auf der Basis von Mobilfunkdaten zu erzeugen und diese kontinuierlich dem Markt zur Verfügung zu stellen. Die dabei generierten Daten werden als „Extended Mobile Network Data“ (xMND) bezeichnet. Anhand von zwei Anwendungsfällen werden gemeinsam mit zwei Verkehrsunternehmen konkrete Verwertungsperspektiven entwickelt, die für
das Monitoring und die Planung im öffentlichen Verkehr genutzt werden können.

Durchführung

Im Projekt werden Mobilfunkdaten, smartphonebasierte GPS-Trackingdaten, Daten aus dem ÖPNV-Betrieb (wie Fahrgastzähldaten und Vertriebsdaten) sowie Kontextdaten (Haltestellen, Streckenverläufe, u.a. aus der mCLOUD) genutzt. Darauf basierend werden Gewichtungs- und Hochrechnungsalgorithmen zur Verbesserung der räumlichen Genauigkeit von Mobilfunkdaten entwickelt, welche ebenfalls mit zielgruppenspezifischen Informationen angereichert werden. Die Methodik wird für die beiden Anwendungsfälle des Monitorings der Verkehrsnachfrage und der leistungsbezogenen Einnahmenaufteilung im ÖPNV in zwei Pilotregionen in Deutschland erprobt und angewandt. Die im Projekt erzeugten xMND werden anschließend in der mCLOUD bereitgestellt.

Verbundkoordinator

Telefónica Germany NEXT GmbH, München

  • FKZ: 19F2059A
Projektvolumen1.680.904
(davon 71 % Förderanteil durch BMVI)
Projektlaufzeit10/2018 - 09/2020
Projektpartner

civity Management Consultants GmbH & Co.KG, Hamburg

  • FKZ: 19F2059B

MotionTag GmbH, Potsdam

  • FKZ: 19F2059C

• Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme (IAIS), Sankt Augustin

  • FKZ: 19F2059D
AnsprechpartnerVDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Dr. Wolfgang Domröse
Tel.: 030 310 078 - 167
E-Mail: wolfgang.domroese@vdivde-it.de