Alle aktuellen Artikel Alle aktuellen Artikel
Mann visualisiert Forschungsergebnisse

Quelle: Fotolia / peshkova

Das Ministerium hat im Februar 2020 eine Machbarkeitsstudie zum Einsatz neuer Nahverkehrstechnik vergeben. Im Fokus der Studie stand das Transport System Bögl (TSB), ein neuartiges Magnetschwebebahnsystem, dessen Einsatzschwerpunkt im Nahverkehr liegt.

Um das neuartige System einschätzen und bewerten zu können, wurde es in der Studie mit den klassischen spurgebundenen Nahverkehrssystemen Straßenbahn, U-Bahn und S-Bahn verglichen. Im zweiten Teil dieser Studie wurde die Einsatzmöglichkeit des TSB in einem konkreten Anwendungsfall am Beispiel des Flughafens München untersucht.

Nach den Ergebnissen der Machbarkeitsstudie zeigt sich das TSB als konkurrenzfähige Alternative zu klassischen spurgeführten Verkehrssystemen. Damit steht ein weiteres innovatives und klimafreundliches Verkehrsmittel zur Verfügung, um die wachsenden Mobilitätsanforderungen gerade im Nahverkehr bewältigen zu können.

Seinen optimalen Einsatzbereich hat das TSB bei hochkapazitativen S-Bahn-affinen Verbindungen bei vergleichbaren Kosten und einer hohen betrieblichen Flexibilität auf Nachfrageanpassung. Außerdem ist das TSB besonders unter schwierigen topografischen Rahmenbedingungen gegenüber den anderen Systemen im Vorteil.

Am Beispiel des Flughafens München bestätigt die Studie, dass das TSB eine konkurrenzfähige Alternative zu anderen möglichen Beförderungssystemen darstellen und unmittelbar mit dem regionalen Nahverkehrsnetz verbunden werden kann.

Mit der Studie stehen wichtige Grundlagen und Ergebnisse zur Verfügung, die als Entscheidungshilfe für einen Systementscheid dienen können.