Alle DKV Projekte Alle DKV Projekte
LKW-Lotse 2.0 Region Frankfurt Rhein Main – LKW-Lotse

Quelle: ivm GmbH, 07/2021

Problemstellung

Verkehrsteilnehmende, die aus angrenzenden Regionen kommend die Innenstadtbereiche durchfahren, können mit den vorhandenen räumlich begrenzten Maßnahmen nur schwer erreicht und gesteuert werden. Für eine wirksame Lenkung, Steuerung und Information des LKW-Verkehrs ist es erforderlich, dass Maßnahmen und Strategien auch über die Zuständigkeitsgrenzen hinaus umgesetzt werden. Dabei müssen umliegende Landkreise, Städte und Gemeinden in die Planungsprozesse eingebunden werden. So können innerstädtische Straßennetze vom LKW-Verkehr entlastet werden.

Projektziel

Ziel des Projektes ist es, die Städte, Gemeinden und Landkreise in der Region Frankfurt Rhein Main in einen gemeinsamen Prozess einzubinden, mit dem die für die LKW-Führung relevanten Daten erfasst, abgestimmt und publiziert werden. Dabei sollen für LKW relevante Netzeinschränkungen als Folge der vorhandenen Beschilderung regional einheitlich digitalisiert und veröffentlicht werden. Darüber hinaus wird das LKW-Vorrangnetz mit den Gebietskörperschaften abgestimmt und publiziert. Letztlich sollen LKW-spezifische dynamische Lenkungsstrategien entwickelt, umgesetzt und ebenfalls publiziert werden.

Durchführung

Im Rahmen des Projekts wird eine standardisierte digitale Darstellung entwickelt und LKW-relevante Netzdaten werden über die Datenaustauschplattformen TN-ITS und Mobilitäts Daten Marktplatz (MDM) zur Verfügung gestellt, um die Verwertung der Daten durch Dritte (z. B. für Navigationsdienste) zu vereinfachen. Des Weiteren wird mit dem Straßennetz eine Referenzierungsgrundlage verwendet, die eine diskriminierungsfreie Weitergabe der Daten und somit deren Nutzung durch möglichst viele Serviceanbieter ermöglicht. Für die zeitnahe Bereitstellung der Daten durch die Gebietskörperschaften wird ein digitaler Prozess entwickelt. Mittelfristig und auch über die Projektlaufzeit hinaus sollen möglichst viele Kommunen in den Prozess eingebunden werden.

Beitrag zur Luftreinhaltung

Das Projekt bringt nicht nur kurzfristige Effekte, sondern ist auch auf Nachhaltigkeit ausgerichtet. Die sukzessive Integration weiterer Kommunen wird dazu führen, dass sich der Datenstand verdichten und dadurch weiter an Qualität gewinnen wird. Zudem steigt durch die dargestellten Maßnahmen das Umweltbewusstsein in der Transportbranche. Somit nimmt der Bedarf an hochwertigen Verkehrsinformationen voraussichtlich zu und die Steuerung des Verkehrs kann dementsprechend optimiert werden. Folglich können die von LKW verursachten Emissionen reduziert werden.

TitelLKW-Lotse 2.0 Region Frankfurt Rhein Main – LKW-Lotse
FKZ16DKV42023
Zuwendungsempfängerivm GmbH
(Integriertes Verkehrs- und Mobilitätsmanagement
Region Frankfurt Rhein Main)
Projektvolumen750.356 €
(davon 525.249 € Förderanteil durch BMVI)
Projektlaufzeit01.04.2020 – 30.06.2024
AnsprechpartnerRüdiger Bernhard
Tel.: +49 (69) 660 759 30
E-Mail: r.bernhard@ivm-rheinmain.de