Alle DKV Projekte Alle DKV Projekte
Aufbau einer Mobilitätsplattform mit Umsetzung eines innovativen eTarifs unter Nutzung einer neuen App

Quelle: VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg

Problemstellung

Die Stadt Nürnberg möchte den ÖPNV-Anteil am Gesamtverkehr bis 2030 auf 30 % steigern. Dieses Ziel erfordert einen umfassenden Ansatz und vielfältige aufeinander abgestimmte Maßnahmen, um eine Gewinnung neuer Kundengruppen zu erreichen. Digitale Kundenservices, wie etwa die Fahrplanauskunft oder der Ticketverkauf, sind ein Bestandteil des Maßnahmenkatalogs und senken die Zugangshürden zum Öffentlichen Nahverkehr.

Projektziel

Ziel des Vorhabens ist, eine Mobilitätsplattform zu etablieren, auf welcher digitale Kundenservices angeboten werden. Diese umfassen Echtzeitinformationen zu Störungen, Auskunft zu Tarifen und den Verkauf von Fahrkarten. Diese Services sollen gebündelt in einer App angeboten werden. Des Weiteren sollen mit der App weitere Verkehrsarten, wie etwa Car- oder Bike-Sharing, vernetzt werden.

Durchführung

Um dieses Ziel zu erreichen, wird eine Mobilitätsplattform-App entwickelt. Der Fahrkartenkauf kann über die App erfolgen. Zusätzlich können durch Digitalisierung und Automatisierung Echtzeit-Informationen zu Störungen oder Ereignissen schneller an die Fahrgäste übermittelt werden. Die App wird mit dem Ziel einer maximal möglichen Marktakzeptanz und einfacher Bedienung entwickelt. Des Weiteren ist geplant, Anreizsysteme zur intensiveren Nutzung des ÖPNV zu installieren, wie z. B. Gutscheinaktionen oder Rabatte bei häufiger Nutzung. Die VAG unterstützt zudem die bundesweite Vernetzungsinitiative Mobility inside des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) und ist in einen bayerischen Piloten von Mobility inside involviert.

Beitrag zur Luftreinhaltung

Die Kombination verschiedener Kundenservices in einer Mobilitätsplattform erhöht die Attraktivität des ÖPNV, sodass neue Fahrgastgruppen gewonnen werden können. Somit kann die Maßnahme in Folge des Umstiegs vom motorisierten Individualverkehr auf den ÖPNV kurzfristig eine Reduzierung des Schadstoffausstoßes in Nürnberg.

ZuwendungsempfängerVAG Verkehrs-Aktiengesellschaft
Südliche Fürther Straße 5
90429 Nürnberg
Projektvolumen4.471.352 €
(davon 2.235.676 € Förderanteil durch BMVI)
Projektlaufzeit01.10.2018 – 31.12.2020
AnsprechpartnerTobias Zuber
Tel.: +49 (911) 283-4971
E-Mail: tobias.zuber@vag.de