Alle DKV Projekte Alle DKV Projekte
PLS Koblenz – Ausschnitt Zielführungsplan

Quelle: Stadtverwaltung Koblenz

Problemstellung

Das vorhandene dynamische Parkleitsystem (PLS) in Koblenz befindet sich seit Herbst 2016 nicht mehr in Betrieb. Grund hierfür ist ein Mangel an Ersatzteilen. Damit verbunden ist, dass der Parksuchverkehr in Koblenz seit 2016 nicht mehr geleitet werden kann und der motorisierte Individualverkehr (MIV) unnötige Wege bei der Parkplatzsuche mit den damit verbundenen NOx-Emissionen zurücklegt.

Projektziel

Durch die Erneuerung unter anderem der digitalen Komponenten soll die Funktionalität des vorhandenen Parkleitsystems wieder hergestellt werden. Ziel ist, den Fahrzeugverkehr kontinuierlich zu leiten und den Parksuchverkehr zu reduzieren.

Durchführung

Die bereits vorhandenen Standorte und Wegweiser werden übernommen. Erneuert werden die Hard- und Software für die zentralen Funktionen, die Erfassungseinheiten für ein- und ausfahrende Fahrzeuge sowie die Anbindung bzw. Darstellung der Belegung der
zehn öffentlichen Parkierungsanlagen im Straßenraum durch Wegweiser und langfristig auch in digitalen Medien.

Beitrag zur Luftreinhaltung

Durch die deutliche Reduzierung des Parksuchverkehrs in der Innenstadt wird eine NO2-Emissionsredukton erzielt. Nach der Wiederinbetriebnahme des dynamischen Parkleitsystems wird mit einer unmittelbaren Wirkung der Reduktion gerechnet. Diese wird
nachhaltig und langfristig zu einer Emissionsminderung führen.

ZuwendungsempfängerStadtverwaltung Koblenz
Projektvolumen314.967 €
(davon 157.483 € Förderanteil durch BMVI)
Projektlaufzeit01.02.2018 – 30.04.2019
AnsprechpartnerFrank Wodkiewicz
Tel.: +49 (0261) 129-3545
E-Mail: frank.wodkiewicz@stadt.koblenz.de