Alle aktuellen Artikel Alle aktuellen Artikel
Bürgerinnen und Bürger in Passau diskutieren die Mobilitätskonzepte der Zukunft
Bürgerinnen und Bürger in Passau diskutieren die Mobilitätskonzepte der Zukunft

Quelle: Marco Grundt

Am 11. August 2012 entwickelten interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Region Passau in einer ganztägigen Veranstaltung gemeinsam Vorschläge und Wünsche zum Thema Verkehr und Energie.

Moderne Informations- und Kommunikationstechnologien sollen im Verkehr künftig intelligent genutzt werden – beispielsweise um die Buchung von CarSharing-Wagen zu vereinfachen. Außerdem gelte es, die Rolle des Öffentlichen Personennahverkehrs zu stärken. Insbesondere in ländlichen Regionen wie Passau müsse es bessere Anbindungen oder Rufbus-Systeme geben, forderten die Veranstaltungs-Teilnehmer.

„Ich bin gespannt, welche Ideen die Politik aufnimmt“

Ein weiteres Ergebnis der Veranstaltung: Damit alternative Antriebe und Kraftstoffe künftig stärker genutzt werden, sollten die Bürgerinnen und Bürger besser über die Vorteile informiert werden.

Ich habe heute viele Ideen und Möglichkeiten zum Spritsparen kennen gelernt. Ich bin gespannt, welche unserer Ideen die Politik in ihre Strategie aufnimmt,

sagte die Passauerin Anna Rank.

Die Vorschläge und die Alltagserfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Bürgerdialogs leisten einen wertvollen Beitrag für die Entwicklung der Mobilitäts- und Kraftstoffstrategie der Bundesregierung und für die zukünftigen Verkehrskonzepte in Passau und Umgebung,

sagte Andreas Scheuer, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung.

Bürger diskutierten in mehreren Arbeitsgruppen

In den Gesprächen heute konnte ich mich weiter darüber informieren, wie ich energiesparend unterwegs sein kann,

sagte Veranstaltungs-Teilnehmer Josef Damberger aus Kellberg.

Wenn man die Chance bekommt, Politik mitzugestalten, sollte man diese auch wahrnehmen.

In mehreren Arbeitsgruppen diskutierten die Bürgerinnen und Bürger über das Thema Verkehr und Energie. Im Fokus standen dabei Fragen wie:

  • Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit die Menschen auf umweltfreundliche Alternativen wie zum Beispiel Bus und Bahn oder Hybridautos umsteigen?
  • Wie lassen sich Kraftstoffe im Verkehr einsparen?
  • Welche Hürden gibt es?

Gefragt waren unter anderem Ideen und Anregungen zur Elektromobilität, zum Güterverkehr, zu Biokraftstoffen sowie zur Mobilität im Alltag.

Alle Ergebnisse wurden in einem regionalen Bürgergutachten gebündelt und mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Passauer Bürgerdialogs abgestimmt. Es steht anliegend zum Herunterladen bereit.