Alle aktuellen Artikel Alle aktuellen Artikel
IEK 2050

Quelle: Pixabay / Egor Shitikov

Um die Vorsätze des Pariser Übereinkommens zur Minderung von Treibhausgasen von 2015 zu erreichen, ist es unter anderem notwendig, einen umfangreichen Einsatz von erneuerbaren Energien in allen Sektoren mit hohen Energieverbrauch zu erreichen.

Die vorliegende Studie stellt Leitlinien für die Gestaltung eines integrierten zukünftigen Energiesystems mit einem Fokus auf den Verkehrssektors vor. Sie betrachtet einen Zeithorizont bis zum Jahr 2050 und fokussiert Maßnahmen bis zum Jahr 2030. Auf der Basis des Energiesystemmodels REMod-D wurden 14 ökonomisch optimierte Entwicklungsszenarien festgelegt und berechnet. Die verschiedenen Annahmen wurden in enger Abstimmung mit einem Fachbeirat von Vertretern aus Politik, Verwaltung und Verbänden festgelegt. Die Energieszenarienanalyse wurde durch eine Gesamtkostenanalyse aus Betreibersicht (TCO-Analyse) für verschiedene Verkehrsträger ergänzt. Schließlich wurden Handlungsvorschläge für politische, rechtliche und regulatorische Maßnahmen mit Fokus auf den Verkehr entwickelt.

Die Studie kann am Ende der Seite heruntergeladen werden.