Alle aktuellen Artikel Alle aktuellen Artikel
Bild: Finanzierung - Bargeld

Quelle: Fotolia/ Gina Sanders

Welchen Wert haben unsere Verkehrsanlagen? Wie viel haben wir pro Jahr investiert? Wie viel werden wir in den nächsten Jahren investieren? Informative Übersichten darüber finden Sie hier.

Brutto-Anlagevermögen (2018)

Das Brutto-Anlagevermögen gibt den monetären Wert für die Wiederbeschaffung der Verkehrsinfrastrukturanlagen (z. B. Straßen, Verkehrsschilder, Gleisanlagen, Brücken u.v.a.m.) an. Hinweise, wie diese Werte berechnet wurden, finden Sie im statistischen Handbuch „Verkehr in Zahlen 2019/2020“ ab Seite 20 (siehe unter „Weiterführende Informationen“).

2018
(zu Preisen
von 2015)
Mio.

Verkehr insgesamt

darunter

1.227.521
Eisenbahnen247.411
Schifffahrt (inkl. Häfen)81.918
Übriger Verkehr210.413
Staatlicher Verkehrsbereich (Straßen, Brücken, Wasserstraßen)687.779
Quelle: DIW, DLR: „Verkehr in Zahlen 2019/2020“ im Auftrag des BMVI, S. 37

Verkehrsinvestitionen (2017)

Die erfolgten Verkehrsinvestitionen werden jedes Jahr im „Verkehrsinvestitionsbericht“ durch das BMVI zusammengestellt. Dieser dient dazu, den Deutschen Bundestag als Gesetzgeber sowie Fachleute und die interessierte Öffentlichkeit über die Investitionen des Bundes in seine Verkehrsinfrastruktur zu informieren. Zum zuletzt erstellten, aktuellen „Verkehrsinvestitionsbericht für das Berichtsjahr 2017“ folgen Sie bitte dem angegebenen Link (siehe unter „Weiterführende Informationen“).

Neu- und Ausbau
Mio.

Erhaltung
Mio.

sonstige Investitionen
Mio.

Summe
Mio.

Bundesschienenwege1.3903.6752015.266
Bundesfernstraßen1.7674.1268856.778
Bundeswasserstraßen16950753729
Summe3.3268.3081.13912.773

Weitere Bereiche

(z. B. Kombinierter Verkehr)

---79
Gesamtsumme12.852
Quelle: BMVI: Verkehrsinvestitionsbericht für das Berichtsjahr 2017, S. 37

Mittel für Verkehrsinfrastrukturinvestitionen 2014 – 2018 im Überblick

2014

2015

2016

2017

2018

Mio.10.45710.80512.33113.75314.187
Quelle: BMVI

Ausgaben für den Lärmschutz an Bundesfernstraßen (2016)

Der Lärmschutz an Bundesfernstraßen unterteilt sich in die beiden Bereiche „Lärmvorsorge“ und „Lärmsanierung“. Lärmvorsorge ist der Lärmschutz bei Neu- und Ausbau von Straßen. Lärmsanierung ist der Lärmschutz an bestehenden Bundesfernstraßen. Aktuelle detaillierte Informationen sind in der vom BMVI herausgegebenen Publikation „Statistik des Lärmschutzes an Bundesfernstraßen 2016“ (siehe unter „Weiterführende Informationen“) zu finden.

bis 2015
Mio.

2016
Mio.

Ausgaben insgesamt5.479,9126,6
darunter
Lärmvorsorge4.367,583,3
Lärmsanierung1.112,643,2
bzw. darunter
Lärmschutzwälle428,42,3
Lärmschutzwände2.459,659,9
Offenporige Asphaltdecken136,85,5
Steilwälle119,50,0
Lärmschutzfenster355,84,7
Quelle: BMVI: Statistik des Lärmschutzes an Bundesfernstraßen 2016