Alle aktuellen Artikel Alle aktuellen Artikel

Gesamtlänge: 222 km
(A 71: 152 km / A 73: 70 km)
Fertig gestellt: 222 km

Ausbauziel:

Das Projekt erschließt den südthüringischen Wirtschafts- und Touristikraum, schafft eine leistungsfähige Verkehrsverbindung von den thüringischen Wirtschaftszentren nach Franken sowie weiterführend zu den süddeutschen Autobahnachsen

  • A 70/A 7/A 81, Schweinfurt – Stuttgart,
  • A 70/A 7, Schweinfurt – Ulm, und
  • A 73/A 9, Bamberg – Nürnberg – München,

und entlastet die parallelen Autobahnen A 7 und A 9 sowie die Bundesstraßen B 4, B 19 und B 247 mit ihren zahlreichen Ortsdurchfahrten.

vorher/nachher:
A 71 Talbrücke Wilde Gera (im Bau)
A 71 Talbrücke Wilde Gera (im Bau)

Quelle: Adam Hörnig Bau GmbH & Co. KG

A 71 Talbrücke Wilde Gera (nachher)
A 71 Talbrücke Wilde Gera (nachher)

Quelle: DEGES

Projektstand:
Seit Dezember 2005 ist die A 71 auf gesamter Länge zwischen dem Autobahnkreuz Erfurt und dem Autobahndreieck Werntal bei Schweinfurt unter Verkehr. Im Juli 2008 wurde das letzte Teilstück der A 73 zwischen Schleusingen und Eisfeld-Nord dem Verkehr übergeben worden. Damit ist das VDE Nr. 16 auf gesamter Länge fertiggestellt.

VorhabenGesamt­investitionenAusgaben bis Ende 2018Ggf. noch zu investieren
-Angaben in Mio. € -
VDE Nr. 16: A 71, Schweinfurt – Erfurt und A 73, Lichtenfels – Suhl2.6852.6805

Zurück zur Karte