Alle Formate Alle aktuellen Artikel
Straßenkreuzung am U-Bahnhof Eberswalder Straße in Berlin

Quelle: Fotolia / ArTo

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) wird Hardwarenachrüstungen für Kommunalfahrzeuge fördern, um den besonders von Grenzwertüberschreitungen betroffenen Städten zu helfen. Dazu gehören z.B. Müllsammel- oder Straßenreinigungsfahrzeuge, Krankenwagen und Feuerwehrautos.

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer:

Kommunale Fahrzeuge sind rund um die Uhr in den Städten unterwegs. Hier macht eine Hardwarenachrüstung wirklich Sinn - weil technisch ausgereift, Bauraum vorhanden, Einsparung erfreulich hoch, zügig umsetzbar, Fahrzeuge mit hoher Laufleistung und Lebensdauer nur in der Stadt. Deshalb ist diese Maßnahme deutlich wirkungsvoller als eine Nachrüstung von Millionen alter Diesel-Pkw, die nur ab und zu in die Stadt fahren.

Im Einzelnen:

  • Das BMVI arbeitet bereits an den technischen Anforderungen für ein Hardware-Nachrüstsystem für Kommunalfahrzeuge über 3,5 Tonnen. Das BMVI plant außerdem eine Förderrichtlinie für die Nachrüstung dieser Fahrzeuge in den von Grenzwertüberschreitungen betroffenen Städten.
  • Mit einer Hardwarenachrüstung dieser Fahrzeuge lassen sich bis zu 85 Prozent NOx einsparen.
  • Für die Förderung müssen noch festzulegende Einsparziele erreicht werden, die im PEMS-Testverfahren im Realbetrieb überprüft werden.
  • Dabei kann das BMVI auf die Erfahrung mit seiner erfolgreichen Förderrichtlinie für die Nachrüstung von Bussen im Öffentlichen Personennahverkehr zurückgreifen.
  • Die Kosten für eine Hardwarenachrüstung betragen 15 bis 20.000 Euro pro Fahrzeug. Davon sollen 40 bis 60 Prozent förderfähig sein.

Zahlen:

  • Deutschlandweit sind rund 75.000 Fahrzeuge über 3,5 Tonnen bei den Kommunen angemeldet.
  • Davon erfüllt der überwiegende Teil nicht die neueste Schadstoffstufe Euro VI.
  • Für eine Hardwarenachrüstung kommen deutschlandweit mindestens 20.000 Fahrzeuge in Betracht.
  • Diese Fahrzeuge fahren fast ausschließlich in der Stadt mit einer hohen jährlichen Fahrleistung.