Alle Formate Alle aktuellen Artikel
Bundesminister Andreas Scheue

Quelle: BMVI

Vertreter des Bundesverkehrsministeriums haben sich mit Werner Gruber, Geschäftsführer Logistik der EDEKA Handelsgesellschaft Südbayern mbH, und Anton Klott, Technischer Leiter Edeka Südbayern, zur Vorbereitung der von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer ins Leben gerufenen „Aktion Abbiegeassistent“ getroffen. Netto Marken-Discount hat sich laut eigenen Angaben dazu entschlossen, bis spätestens 2019 alle LKW seines Fuhrparks mit einem Abbiegeassistenten auszustatten. Bereits seit 2017 wurden alle LKW-Neuanschaffungen mit diesem Sicherheitssystem ausgerüstet.

EDEKA Partner "Aktion Abbiegeassistent" mit BM Scheuer

Minister Scheuer hat für Dienstag, 10. Juli 2018, alle Beteiligten ins BMVI Berlin zur „Aktion Abbiegeassistent“ eingeladen. Dazu zählen Vertreter der Speditionen, Logistikverbände, Hersteller, Zulieferer, Radfahr- und Verkehrssicherheitsverbände sowie technische Prüfdienste und Verkehrspolizisten.

Andreas Scheuer:

Fußgänger und Radfahrer werden täglich im Straßenverkehr von abbiegenden LKW gefährdet. Häufig kommt es dabei zu schrecklichen Unfällen. Diese könnten durch Abbiegeassistenten vermieden werden. Doch die gesetzlichen Voraussetzungen sind international geregelt und können von Deutschland nicht im Alleingang geändert werden. Mit unserer „Aktion Abbiegeassistent“ wollen wir alle Möglichkeiten ausschöpfen, die wir haben. Wir stehen alle in der Verantwortung. Mit Edeka/Netto Marken-Discount habe ich heute eine erste Sicherheitspartnerschaft vereinbart. Wir wollen im Rahmen der „Aktion Abbiegeassistent“ weitere Partner gewinnen, die sich dazu verpflichten, ihre Flotten mit Abbiegeassistenten nachzurüsten. Ein erster Termin mit allen Beteiligten findet noch vor der Sommerpause statt.

BM Scheuer startet "Aktion Abbiegeassistent"