Alle aktuellen Artikel Alle aktuellen Artikel
Arbeit an einer Schiffsschraube © Christian Mandt

Quelle: Christian Mandt

Ralf-Dieter Preuß

Leiter des Referates „Umweltschutz, Gefahrenabwehr, Haftungsangelegenheiten“ im Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH), Hamburg

Man lernt im Referendariat administrative Arbeitsweisen und Randbedingungen kennen (die es nicht nur in der Verwaltung gibt, sondern auch in der Industrie!), sowie interdisziplinäre Arbeit im Team (momentan arbeite ich z.B. mit Biologen, Chemikern, Physikern und Juristen zusammen).

Ralf-Dieter Preuß

Quelle: Ralf-Dieter Preuß


Derzeitige Themen und Projekte:

  • Aufbau eines automatisierten Messsystems für den Schwefelgehalt von Schiffsemissionen und dessen europaweite Harmonisierung sowie Erprobungen mit Flugkörpern
  • Erarbeiten von Analyseverfahren für Ballastwasserbehandlungsanlagen zur weltweiten Umsetzung
  • Umsetzung von Abgasreinigungsanlagen auf Schiffen

Prägnante Stationen des beruflichen Werdeganges:

  • Entwurf und Spezifikation von Spezialschiffen für die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung (ZSM, Hamburg)
  • Betreuung der technischen Einrichtungen (Wehre, Schleusen, Kraftwerke) an Main, Main-Donau-Kanal und Donau (Leiter der SMW Nürnberg)
  • Referent für Organisation und Maschinenwesen im Verkehrsministerium (BMVI, Bonn)
  • Leiter des Navigationslabors im Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (akkreditiertes Labor für die Prüfung von Navigationssystemen in der Seeschifffahrt)

Kontakt: Ralf-Dieter.Preuss@bsh.de

Rainer Strenge

Leiter der Fachstelle der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung für Verkehrstechniken (FVT)

Das Referendariat bietet das umfassende Erfahren einer technischen Verwaltung. Es ist eine moderne, praxisorientierte Ausbildung mit dem Ziel der persönlichen und fachlichen Qualifizierung für die Übernahme von Führungsverantwortung.

Rainer Strenge

Quelle: Rainer Strenge


Prägnante Stationen des beruflichen Werdeganges:

  • Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Cuxhaven, Leitung des Sachbereichs Verkehrswesen
  • Fachgebiet Verkehrssicherungssysteme im Seezeichenversuchsfeld Koblenz (jetzt FVT)
  • Leitung des Prüfungsausschusses „Maschinen und Elektrotechnik der Wasserstraßen“ im Oberprüfungsamt für das technische Referendariat


Kontakt: rainer.strenge@wsv.bund.de

Sebastian Müller

Kommissarischer Fachstellenleiter der Fachstelle für Maschinenwesen West beim Wasserstraßen-Neubauamt Datteln

Das Referendariat mit seinen fachlichen Ausbildungsstationen, Seminaren und der Möglichkeit des überregionalen und interdisziplinären „Netzwerkens“ bot mir eine ideale Brücke zwischen Studium und Berufsleben.

Zur Fachstelle für Maschinenwesen West:

Die Fachstelle für Maschinenwesen West als regionaler Ingenieurpool mit 14 Mitarbeitern ist für die Umsetzung von Grundinstandsetzungen im Bereich der Elektro- und Nachrichtentechnik und des Maschinenbaus der Ingenieurbauwerke an den Bundeswasserstraßen Rhein und Westdeutsche Kanäle zuständig.

Kontakt: Sebastian-Juergen.Mueller@wsv.bund.de

Sebastian Müller

Quelle: Sebastian Müller