Alle Pressemitteilungen Alle Pressemitteilungen

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat heute gemeinsam mit dem Minister für Verkehr und Infrastruktur des Landes Baden-Württemberg, Winfried Hermann, die Ortsumgehung Dunningen im Zuge der B 462 feierlich für den Verkehr freigegeben.

Dobrindt:

Der Ortskern von Dunningen wird ruhiger, sicherer und lebenswerter. Der insgesamt rund 23 Millionen Euro teure und rund 6,4 km lange Neubau der B 462 ist ein gutes Beispiel dafür, wie wir unsere Infrastruktur weiter optimieren und zur wirtschaftlichen Entwicklung im mittleren Schwarzwald beitragen.

Die B 462 bei Dunningen ist Teilstück der sogenannten Schwarzwald-Querspange vom Rheintal bei Offenburg über die B 33 und die B 294 zur Anschlussstelle Rottweil der A 81, die Stuttgart mit dem westlichen Bodensee verbindet. Die B 462 dient daher als Zubringer zur A 81 vom Kinzigtal sowie den Wirtschaftsräumen Schiltach-Schramberg und entlang der L 422. Mit dem zweistreifigen Neubau wird zum einen der Ortskern Dunningen vom Durchgangsverkehr entlastet. Zum anderen werden Infrastruktur und Standortqualität der gesamten Region verbessert.

Neben den städtebaulichen Vorteilen entlang der alten Trasse verkürzen sich auf der neuen Strecke insbesondere die Fahrzeiten im Fernverkehr deutlich. Dies ist ein weiterer wichtiger Beitrag zur Stärkung des Wirtschaftsstandorts Deutschland und zur Schaffung von mehr Lebens- und Verkehrsqualität,

so Dobrindt.