Alle Pressemitteilungen Alle Pressemitteilungen
Feierlicher Spatenstich

Quelle: BMVI

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Norbert Barthle, hat heute an der B 27 den feierlichen Spatenstich für den Baubeginn der Ortsumfahrung Behla gesetzt: Im Anschluss startete auch der zweibahnige Ausbau der B 27 zwischen Donaueschingen und Hüfingen. Der Bund investiert in die rund 1,9 Kilometer lange Ortsumfahrung Behla über 8 Millionen Euro und in die rund 4,0 Kilometer lange Strecke Donaueschingen-Hüfingen rund 25 Millionen Euro.

Norbert Barthle:

Die B 27 ist eine wichtige Nord-Süd-Achse. Mit der neuen Ortumfahrung und dem Ausbau wird die Strecke leistungsfähiger und vor allem sicherer, denn der Unfallschwerpunkt Allmendshofer Zubringer wird beseitigt. Mit Behla wird zudem eine weitere Gemeinde zwischen der Landeshauptstadt Stuttgart und der Schweizer Grenze vom Durchgangsverkehr entlastet. Indem die Lärm- und Luftschadstoffbelastung innerorts deutlich reduziert wird, steigt die Lebensqualität für die Bürger entlang der B 27.

Die B 27 verbindet die Region Schwarzwald - Baar - Heuberg mit dem Kanton Schaffhausen in der Schweiz. Die Strecke ist als Landesentwicklungsachse zwischen Stuttgart - Tübingen - Balingen - Rottweil - Villingen - Schwenningen - Donaueschingen bis zur Bundesgrenze Deutschland/Schweiz ausgewiesen und verknüpft die Schweizer Nationalstraße N 4 aus dem Raum Nordschweiz mit der A 81 und dem Großraum Stuttgart.