Alle Pressemitteilungen Alle Pressemitteilungen
Spatenstich

Quelle: BMVI

Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, und Hendrik Wüst, Verkehrsminister des Landes Nordrhein-Westfalen, haben am 06.08.2018 für gleich zwei Baumaßnahmen im Raum Dortmund den Startschuss gegeben. Der Autobahnzubringer zur A 40 (die B 1) wird von der Anschlussstelle Dortmund/Ost bis zum Autobahnkreuz Dortmund/Unna sechsstreifig sowie die B 236 von der Stadtgrenze Dortmund/Schwerte bis zur A 1 vierstreifig ausgebaut.

Ferlemann:

Wir investieren in die Leistungsfähigkeit unserer Infrastruktur. Heute starten gleich zwei wichtige Ausbauprojekte. Das heißt mehr Mobilität im Raum Dortmund. Damit sorgen wir für mehr Lebensqualität, mehr Verkehrssicherheit und mehr Wirtschaftswachstum.

Die A 40 ist eine wichtige West-Ost-Achse im Ballungsraum des Ruhrgebiets. Rund 80.000 Fahrzeuge fahren täglich auf dem Autobahnzubringer B 1. Auch mit dem Ausbauprojekt B 236 wird die 1,7 Kilometer lange Engstelle zwischen Dortmund und Schwerte bald Vergangenheit sein. Der Bund investiert rund 130 Millionen Euro in die beiden Ausbauprojekte.