Alle Pressemitteilungen Alle Pressemitteilungen
BM Scheuer beim Spatenstich an der B 51

Quelle: BMVI

Gute Straßen für das Saarland: Bundesminister Andreas Scheuer hat heute gleich zweimal den Startschuss gegeben - für den Verkehr auf der ausgebauten A 8 zwischen Merzig-Wellingen und Merzig-Schwemlingen sowie für den Bau der Ortsumgehung Saarlouis-Roden an der B 51. In beide Projekte investiert das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) insgesamt rund 100 Millionen Euro.

Bundesminister Scheuer:

Wir sorgen dafür, dass die Saarländer Zeit und Nerven im Straßenverkehr sparen. Auf der A 8 heißt es ab heute wieder: freie Fahrt. Und auf der Ortsumgehung Saarlouis-Roden an der B 51 wird jetzt alles dafür vorbereitet. Mehr Lebensqualität, saubere Luft und sichere Straßen - davon profitieren Anwohner, Pendler und Wirtschaftsverkehr gleichermaßen.

Auf der A 8 zwischen den Anschlussstellen Merzig-Wellingen und Merzig-Schwemlingen rollt der Verkehr ab sofort uneingeschränkt. Der 6,1 Kilometer lange Abschnitt verfügt nun über vier Fahrspuren mit Seitenstreifen sowie Lärmschutzwände und -wälle. Zudem wurden die Talbrücke Weiler und die Kohlenbruchtalbrücke instandgesetzt und verbreitert. Das BMVI investiert rund 43 Millionen Euro in Strecke und Brücken.

In die Ortsumgehung Saarlouis-Roden am Ostufer der Saar investiert das BMVI insgesamt 57 Millionen Euro. Davon fließen 14 Millionen Euro in den Neubau der 2,4 Kilometer langen Straße. Weitere 43 Millionen Euro stehen für den Ersatzneubau der A 8-Brücke auf Höhe des Autobahndreiecks Saarlouis bereit. An dieser Stelle führt die B 51 den Verkehr unter der A 8 hindurch. Im Zuge der Baumaßnahmen für Ortsumgehung und Brücke wird die B 51 nicht abgesenkt, stattdessen wird die A 8 um drei Meter angehoben.