Alle Pressemitteilungen Alle Pressemitteilungen

Schnelle Verbindung über den Main: Stellvertretend für Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, hat heute Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitalisierung bei der Bundeskanzlerin, den Ersatzneubau der Mainbrücke Ochsenfurt im Zuge der B 13 offiziell für den Verkehr freigegeben.

Bär:

Es freut mich außerordentlich, dass ab heute wieder der Verkehr über die Mainbrücke Ochsenfurt rollt - als ich noch Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesverkehrsministerium war, durfte ich den Startschuss für die Arbeiten geben. Während der Bauzeit wurden wir deutlich daran erinnert, welche elementare Bedeutung die großen Brücken für unsere Infrastruktur haben. Die jetzige Freigabe macht die Verkehrsverbindungen in Unterfranken noch schneller, sicherer und leistungsfähiger.

Das BMVI hat über 13 Millionen Euro in die knapp 240 Meter lange Brücke investiert. Sie ersetzt die aus dem Jahr 1954 stammende Neue Mainbrücke Ochsenfurt. In ihren letzten Betriebsjahren war die bisherige Brücke für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen Gewicht gesperrt; Fußgänger durften die Gehsteige aus Verkehrssicherheitsgründen nicht mehr betreten.

Die Bauarbeiten für die neue Brücke begannen im Dezember 2016. Sie wurde im Freivorbau von beiden Seiten des Mains über die Fahrrinne der Schifffahrtsstraße hergestellt. Der Lückenschluss erfolgte im Oktober 2018.

Während der Bauarbeiten wurde der Verkehr über die Mainbrücke Großmannsdorf umgeleitet. Projektverantwortlich ist das Staatliche Bauamt Würzburg.