Alle Pressemitteilungen Alle Pressemitteilungen

Freie Fahrt durch die Rhön: Stellvertretend für Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, hat heute Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitalisierung im Bundeskanzleramt, den Neubau der Ortsumgehung Wegfurt im Zuge der B 279 offiziell dem Verkehr übergeben.

Bär:

Es freut mich außerordentlich, dass ab heute der Durchgangsverkehr an Wegfurt vorbei rollt. Damit stärken wir die Mobilität in Unterfranken - und entlasten Wegfurt von Lärm und Abgasen. Das ist ein absolutes Plus an Verkehrssicherheit und Lebensqualität!

Mit der Ortsumgehung Wegfurt wird die letzte Ortsdurchfahrt auf der B 279 zwischen der A 71 bei Bad Neustadt und der hessischen Landesgrenze beseitigt. Damit wird die Verkehrsqualität auf dieser einzigen direkten Verkehrsverbindung quer durch die Rhön weiter verbessert.

Seit dem ersten Spatenstich im Sommer 2017 hat der Bund insgesamt rund 10,3 Millionen Euro in den Neubau der rund 1,5 Kilometer langen Ortsumgehung investiert. Projektverantwortlich ist das Staatliche Bauamt Schweinfurt.