Alle Pressemitteilungen Alle Pressemitteilungen

Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, hat heute gemeinsam mit Dr. Peter Tschentscher, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, und Ronald Pofalla, Vorstand Infrastruktur der Deutschen Bahn AG, die Wilhelmsburger Reichsstraße im Zuge der Bundesstraße B 75 feierlich für den Verkehr freigegeben.

Ferlemann:

Wir investieren weiter in den Ausbau der Infrastruktur in Hamburg! Die alte Trasse der Wilhelmsburger Reichsstraße war erneuerungsbedürftig und für die aktuellen Verkehrsmengen nicht mehr ausgelegt. Die neue 4,6 Kilometer lange Wilhelmsburger Reichsstraße kann nun den in den vergangenen Jahren zugenommenen Verkehr aufnehmen. Die Verlegung der Wilhelmsburger Reichsstraße eröffnet neue Möglichkeiten für die Entwicklung des Stadtteils Wilhelmsburg und erhöht die Lebensqualität. Die insgesamt 318 Millionen Euro, die der Bund hier investiert hat, sind somit gut angelegt.

Im Zuge des Neubaus der Wilhelmsburger Reichsstraße wurden in diesem Bereich auch die Bahnanlagen der Deutschen Bahn erneuert. Damit wurde für einen effektiven Lärmschutz für die Anwohner gesorgt.