Alle Pressemitteilungen Alle Pressemitteilungen

Die Förderung für Aus- und Weiterbildung in der Binnenschifffahrt wird ab dem 1. Januar 2020 deutlich aufgestockt: Pro Ausbildung von bis zu 30.000 Euro auf maximal 65.000 Euro.

Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur:

Wie in vielen Bereichen der Logistik, plagen auch die Binnenschiffer Nachwuchssorgen. Mit der Ausweitung der Förderung wollen wir die Attraktivität des Berufs erhöhen. Gleichzeitig verändern sich auch die Anforderungen an diesen anspruchsvollen Job und verlangen nach ständigen Weiterbildungsmaßnahmen, um an der zunehmenden Digitalisierung der Branche teilhaben zu können. Auch diesem Aspekt wollen wir mit der Förderung Rechnung tragen.

Die bisher bereits mögliche Förderung für Binnenschifffahrtsunternehmen, die in die freiwillige Weiterbildung ihrer Angestellten investieren möchten, wird ausgeweitet und flexibler: Längerfristige berufliche Weiterbildungen können jetzt mit bis zu 8.000 € innerhalb von 24 Monaten gefördert werden.

Die Förderung von freiwilligen Weiterbildungen im Gefahrgutbereich haben wir gestärkt. E-Learning Angebote für Besatzungsmitglieder, die sich unterwegs weiterbilden möchten, werden ebenfalls von uns finanziell unterstützt.

Als Erleichterung bei der Antragstellung werden wir Musteranträge und einen Katalog förderfähiger Weiterbildungsmaßnahmen im Internet zur Verfügung stellen.
Weitere Informationen finden Sie unter www.elwis.de.