Alle Pressemitteilungen Alle Pressemitteilungen

Am Autobahnkreuz Weinsberg geben ab sofort vier neue dynamische Wegweiser die Richtung an: Verkehrsteilnehmer werden damit über Staus, Überlastungen oder Sperrungen innerhalb des baden-württembergischen Autobahnnetzes informiert - und bei Bedarf über alternative Routen geleitet.

Steffen Bilger, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, und Winfried Hermann, Minister für Verkehr des Landes Baden-Württemberg, haben die neue "Netzbeeinflussungsanlage" heute in der Landesstelle für Straßentechnik in Stuttgart offiziell in Betrieb genommen.

Steffen Bilger:

Wir wollen den Verkehr optimal fließen lassen. Das ist gerade am Autobahnkreuz Weinsberg besonders wichtig - und besonders sinnvoll. Mit den neuen dynamischen Wegweisern können wir den Verkehr jetzt intelligent steuern. Das bedeutet: weniger Staus und mehr Verkehrssicherheit. Davon profitiert der Verkehr im gesamten baden-württembergischen Autobahnnetz.

Das Autobahnkreuz Weinsberg ist durch seine zentrale Lage in Baden Württemberg in besonderer Weise geeignet, Verkehrsteilnehmer bei Überlastungen, Staus oder Sperrungen umzuleiten. Hierzu wurden dynamische Wegweiser mit integrierten Stauinformationen installiert. Außerdem wurde die Datenerfassung am Autobahnkreuz Weinsberg umfangreich ausgebaut. Der Bund hat das Projekt mit 2,8 Millionen Euro komplett finanziert.