Alle Pressemitteilungen Alle Pressemitteilungen

In einem Gespräch zwischen Steffen Bilger, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, und dem Verkehrsminister des Landes Baden-Württemberg, Winfried Hermann, ist die Anbindung des geplanten Baugebietes Obere Fundel an die B 27 im Bereich von Bad Friedrichshall erörtert worden.

Die vorliegenden Verkehrsuntersuchungen zeigen, dass durch die zusätzliche Anbindung des Baugebietes die Verkehrsbelastung am Anschluss Kochendorf Süd (B 27/ K 2000/ K 2117) an die dort zweistreifige B 27 größer wird und deshalb ein Umbau erforderlich wird, um die verkehrliche Anbindung des neuen Baugebietes sicherzustellen.

Im Bedarfsplan für die Bundesfernstraßen 2016 ist für die B 27 ein vierstreifiger Ausbau zwischen der Anschlussstelle Neckarsulm und dem Anschluss B 27/ L 1095 enthalten, jedoch nicht im Abschnitt zwischen den Anschlüssen B 27/ L 1095 und Kochendorf Süd. Ergebnis des Gesprächs war, dass langfristig wegen der Anbindung des Baugebietes Obere Fundel eine Verlängerung des vierstreifigen Ausbaus vom Anschluss der B 27/ L 1095 bis zum Anschluss Kochendorf Süd vorteilhaft ist.

Zusätzlich befindet sich ein neuer Bahn-Haltepunkt zum Anschluss des Baugebiets an den Öffentlichen Personennahverkehr sowie die damit zusammenhängende Infrastruktur in Prüfung. Eine gute Erschließung des S-Bahn-Haltepunktes für den Fuß- und Radverkehr stärkt dessen Wirkung.

Hermann:

Bei Anbindung eines neuen Baugebiets muss heutzutage der Anschluss an den ÖPNV zwingend mitgedacht werden. Dass die Obere Fundel künftig nicht nur über Straßen, sondern auch klimaschonend per Bahn gut erreicht werden kann, ist vor allem für die Beschäftigten des neuen Campus wichtig und ganz im Sinne des Klimaschutzkonzeptes meines Hauses. Wir haben das Ziel, bis 2030 ein Drittel weniger Autofahrten in den Städten und eine Verdoppelung des öffentlichen Verkehrs zu erreichen.

Der Bund begrüßt, dass das Land den vierstreifigen Ausbau der B 27 zwischen den Anschlüssen B 27/ L 1095 und Kochendorf Süd für den nächsten Bundesverkehrswegeplan anmelden wird und die Planung und den Bau des S-Bahn Haltepunktes mit dem Ziel der Fertigstellung bis Ende 2025 anstrebt.

Bilger:

Die B 27 zwischen Bad Friedrichshall und Neckarsulm ist eine wichtige Verkehrsachse in der Region Heilbronn-Franken. Ich freue mich über die positiven Entwicklungen dieses Wirtschaftsstandortes. Umso wichtiger ist es, dass die nächsten Schritte für einen durchgängig vierstreifigen Ausbau der B 27 in diesem Bereich angegangen werden sollen, um auf der B 27 und am Anschluss Kochendorf Süd auch künftig einen leistungsfähigen und sicheren Verkehrsablauf zu gewährleisten.