Alle Pressemitteilungen Alle Pressemitteilungen

Zum 30-jährigen Jubiläum der Wiedervereinigung hat Bundesminister Andreas Scheuer heute gemeinsam mit dem Fotografen Daniel Biskup den Bildband "Ost West Wir - Bilder und Geschichten von Menschen, die die Wege der Einheit gebaut haben" vorgestellt.

Daniel Biskup hat im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) die 17 Verkehrsprojekte Deutsche Einheit fotografiert - und 106 Menschen, die sie erschaffen haben: Dazu zählt die Baggerfahrerin genauso wie der Polier, die Umweltbeauftragte, die Planerin oder der Bauleiter. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des BMVI haben die Frauen und Männer interviewt. Herausgekommen ist ein Bildband voller eindrucksvoller Bilder und berührender, lustiger, nachdenklicher und auch spannender Geschichten.

Zum Beispiel die von dem Geografen, der in West-Berlin in der Nähe der Grenze aufwuchs und schon als Kind davon träumte, eines Tages mit dem Fahrrad nach Brandenburg zu fahren. Als er viele Jahre später bei den Verkehrsprojekten Deutsche Einheit mitarbeiten durfte, hat ihn das tief bewegt. "Auf einmal war ich Teil des Zusammenwachsens Deutschlands", erzählt er uns. Oder die Geschichte von einfallsreichen Naturschützern, die Wasserbüffel einsetzten, um ein trockengelegtes Moor wieder feucht zu bekommen. Auch ein Skelett mit einem Schwert aus der Bronzezeit ist dabei - und sogar eine Liebesgeschichte: Ein Bauleiter hat uns erzählt, wie er sich während des Baus der Bahnstrecke Berlin–Hamburg in seine Pensionswirtin verliebte und jetzt schon seit vielen Jahren mit ihr glücklich zusammen auf einem Bauernhof lebt.

Mit dem Projekt will das BMVI die Menschen würdigen, die unsere Wege der Einheit gebaut haben. Es sind Menschen, die - ohne, dass es vielen bewusst ist - dazu beigetragen haben, dass die Deutsche Einheit real wurde und heute von uns allen gelebt werden kann.

Bundesminister Andreas Scheuer:

Dieser Bildband über die 17 Verkehrsprojekte Deutsche Einheit ist anders. Erstmals stehen die Menschen im Mittelpunkt - die Menschen, die all diese Bauwerke erschaffen haben. Jeder unserer Protagonisten hat eigene Geschichten, doch eines ist allen gemein: Sie wissen, dass sie etwas Großes und Bleibendes geschaffen haben, und sie sind zu Recht stolz darauf. Ich würde mich freuen, wenn dieser Bildband viele Menschen so inspiriert, wie er mich inspiriert hat. Vielleicht weckt er in dem ein oder anderen den Wunsch, noch häufiger gemeinsam anzupacken und Großes zu schaffen.

Für den Bildband konnte das BMVI den renommierten Fotografen Daniel Biskup gewinnen, der schon den Umbruch in der DDR bis zur Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990 dokumentiert hat und sich als "Fotograf der Wende" einen Namen gemacht hat.

Daniel Biskup:

Das Projekt hat mich sofort gereizt, da ich damit an meine Arbeiten in der Wendezeit vor 30 Jahren anknüpfen konnte. Es sind wieder die Menschen hinter der ganz großen Geschichte, die hier im Mittelpunkt stehen. Das war mir und dem Ministerium ganz wichtig. Ich habe viele unglaublich engagierte Menschen kennengelernt, die mit großer Leidenschaft an diesen Verkehrsprojekten mitgearbeitet haben. Sie haben damit überwiegend im Verborgenen einen riesigen Beitrag dazu geleistet, dass Ost und West zusammenfinden. Ich bin deshalb sehr stolz auf das Ergebnis. Mit diesem Bildband haben wir etwas Bleibendes geschaffen, ein Zeitzeugnis, das es bisher so noch nicht gab.

Digitales Presskit: Nähere Informationen und Fotos aus dem Buch finden Sie unter nachfolgendem Link: www.bmvi.bund.de/ost-west-wir.de. Den Bildband in reduzierter Qualität zur Ansicht finden Sie hier: www.bmvi.de/ost-west-wir-bildband

Der Bildband ist ab 9. Oktober zum Selbstkostenpreis von 25 Euro erhältlich und kann unter der folgenden Adresse bestellt werden: www.ost-west-wir.de/bestellung.