Alle Pressemitteilungen Alle Pressemitteilungen

Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, wird am Montag, 19. April 2021, den feierlichen ersten Spatenstich für den 2. Bauabschnitt der Ortsumgehung Schwarzenbek im Zuge der Bundesstraße B 209 in Schleswig-Holstein vollziehen - gemeinsam mit Landesverkehrsminister Bernd Buchholz. Der Bund investiert rund 19 Millionen Euro in die gut 3 Kilometer lange Ortsumgehung.

Ferlemann:

Dieses Verkehrsprojekt ist ein Gewinn für die Region. Mit dem Weiterbau der Ortsumgehung werden wir Schwarzenbek zukünftig von Verkehr, Lärm und Abgasen entlasten und die Lebensqualität und die Verkehrssicherheit in Schwarzenbek spürbar verbessern. Außerdem schaffen wir mit der Ortsumgehung neue städtebauliche Entwicklungsmöglichkeiten. Dies ist ein weiterer wichtiger Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität und der Alltagsmobilität, der weit über die Region hinaus spürbar sein wird. Damit sind die Mittel für die Ortsumgehung gut angelegtes Geld.

Die Ortsumgehung Schwarzenbek im Zuge der Bundesstraße B 209 wird in drei Abschnitten realisiert. Der erste Bauabschnitt von Nordwesten kommend bis zum Zubringer Nord ist bereits seit 1997 fertiggestellt. Die Planungen für den dritten Bauabschnitt werden aktuell durchgeführt.