Alle Pressemitteilungen Alle Pressemitteilungen

Enak Ferlemann, Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, wird am Montag, 07. Juni 2021, gemeinsam mit Landesverkehrsminister Bernd Buchholz den feierlichen ersten Spatenstich für den dreistreifigen Ausbau der Bundesstraße B 5 zwischen Tönning und Rothenspieker vornehmen.

Ferlemann:

Dieses Verkehrsprojekt ist ein Gewinn für die Region. Der Bund schafft mit dem Ausbau der B 5 als Verlängerung der A 23 neben der A 7 eine weitere leistungsfähige Nord-Süd-Magistrale in und für Schleswig-Holstein. Mit dem Anbau eines Überholfahrstreifens, wie zwischen Tönning und Husum vorgesehen, wird die Verkehrssituation auf der B 5 entscheidend verbessert und eine großräumige Verbindungsachse an der Westküste Schleswig-Holsteins geschaffen. Dies ist ein weiterer wichtiger Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität und der Alltagsmobilität, der weit über die Region hinaus spürbar sein wird. Damit sind die Mittel für die für diesen Ausbau gut angelegtes Geld.

Mit der Verlegung eines Knotenpunktes bei Husum startete im Herbst letzten Jahres der dreistreifige Ausbau der Bundesstraße B 5 zwischen Tönning und Husum. Für den heute in Bau gehenden 5,7 Kilometer langen Bauabschnitt werden vom Bund 42 Millionen Euro investiert.

Eine moderne und gut ausgebaute Verkehrsinfrastruktur ist ein Schlüsselelement für Wachstum und Beschäftigung im Land. Mobilität schafft Arbeitsplätze und sichert die Wettbewerbsfähigkeit. Mit dem Ausbau der B 5 leisten wir einen wichtigen Beitrag für die Mobilität der Bürger und zur wirtschaftlichen Standortsicherung der Region,

so Ferlemann weiter.