Alle Pressemitteilungen Alle Pressemitteilungen

Das BMVI stellt noch in diesem Jahr zusätzliche Haushaltsmittel für Ersatz-, Instandsetzungs- und Ausbaumaßnahmen an Bundeswasserstraßen bereit. Möglich wird dies durch Ausgabereste aus dem Straßenbau.

Bundesminister Andreas Scheuer:

Weiterarbeiten! Kräftig investieren und bauen, was geht! Mit 200 Millionen Euro zusätzlich stärken wir die klimafreundlichen Wasserstraßen noch einmal deutlich und leisten damit einen weiteren wichtigen Beitrag, um unsere Klimaziele zu erreichen. So können wir noch in diesem Jahr weitere Ersatz-, Instandsetzungs- und Ausbaumaßnahmen an Bundeswasserstraßen finanzieren. Dazu schichten wir freiwerdende Straßenbau-Mittel um. Profitieren werden davon z.B. Maßnahmen zur Abladeoptimierung am Niederrhein, die Fahrrinnenanpassung an Unter- und Außenelbe, die Wehre am Main und Lahn, aber auch Projekte aus unserer eigenen Nachhaltigkeitsstrategie, wie der Bau von Stromtankstellen.